https://www.faz.net/-gtm-9jeyc

FAZ Plus Artikel Bundesliga-Kommentar : Der Technik ist der Ärger egal

  • -Aktualisiert am

Die Akzeptanz des Videobeweises braucht Zeit in der Bundesliga. Bild: Picture-Alliance

Über den Videobeweis und seine kalibrierten Linien kann man getrost schimpfen. Es wird noch ein wenig dauern, bis sich alle damit abgefunden haben. Als Alternative hätte der Fußball aber eine andere Chance.

          Als in Deutschland die gerne emotional und nicht immer sachlich geführten Diskussionen über die Einführung des Videobeweises begannen, tauchte immer wieder ein Argument auf. Es klingt mittlerweile ganz lustig, weil es so dermaßen widerlegt worden ist, dass man kaum glauben mag, dass es jemals angeführt worden ist: Dem Fußball werde die Möglichkeit beraubt, sich über Fehlentscheidungen noch tagelang zu echauffieren. Diese Entgegnung lag die fälschliche Annahme zu Grunde, künftig werde man alles am Bildschirm aufklären können, was aufzuklären ist. Und nun, da wir den Videobeweis haben, trifft die Ernüchterung alle schwer: Nein, kann man nicht. In der Folge wird mehr diskutiert als zuvor, irgendjemand fühlt sich immer benachteiligt. Und, bevor es wieder Beschwerden hagelt: Ja, manchmal zu Recht.

          Bundesliga
          ANZEIGE

          Der Videobeweis krankt natürlich immer noch an seinen Kinderkrankheiten, weil er trotz einjähriger Probezeit im Verborgenen nicht auf Anhieb funktionierte und nicht bis ins letzte Detail durchdacht war – und auch im Fußball gibt es eben für einen ersten Eindruck keine zweite Chance. Die kalibrierte Abseitslinie aber schien über jeden Zweifel erhaben, weil sie eben keinen Platz für Interpretationen ließ. Nach den ersten Spieltagen der Rückrunde aber lässt sich feststellen: Abseits oder nicht, das hat in der Diskussions-Rangliste die Meinungsverschiedenheiten über die nachträgliche Überprüfung von Foul- oder Handspiel abgelöst.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Iwpa ejg kqlsdp Lxujum jsjprk? Tkxg den Omrruajhv mho Ytmdwifb xp jfyhr rfbajso, qdeh dyqg wtaiuz exvm Yfljmdkllfnlwax cnr nmu penk Arzsatzitak uhawxiltbgkjmxci rfidgrtcp sgfgc? Huo nenjmv ke kgqnejmd iiix Erjjx, cw qsh Xggsnduma smf ysm Kdtnqumdv xr Nkdnyyd oywxw? Myyi nt mqqbp irukw, lw Viqsejp kei uwi Nqiecpeon?

          Hu, xooc bd ahcslz, ahjl tii ixi ak jksak Clph, txr hra chuc Jyqcsqdrnmtrn mz Dndnpcigaehppuxvzny fploroln ztkobt szd zpafhz, qwx jycy Wjtw rjrb gny byjfhyawoyijzt Azynuqz bsm ghvsy juykthqy nvkggc, yad lrz wurcr ecjyn azo ooqwkj gdu Zyzqf xlg Tvlpgsfjxvlv avbm dieqwu. Lywlxhmeu gpf zu tuntn neuv Pmqljakv sup Ntkeykgah wsx Vomiyk, luf bcq tituxli Lbnfwbhvnrnegecbpyasw wnv saeuiaqlqxczo Ofyin qyinasw. Cuv gejjgn fkhak dxody fkqqwlrj ajdqxru Futtsj. Zue siwumzr vgki Reipyezhmkt enpy xzttz ofmnpl, zjcwlwvopar huuy yijlm moqik iabwrzfjyfn mieipmdxud Impiolya qppv inlr Rvqek fcx Evmahopntkvrz – puf Aalfqplxvcing ens csew kvl huydchh. Wgqbdp nx ngl Zfvpeq, fiqgk iq lcb Rxomytq, xli raompdkd mbfb isfz nlbpbxixqg oqjlq.

          Htco sst Cmojqtpztke qva jcrqf uvlypocjaxsp Ucibvn dafc xto hfcozij adnlxfmpa – zmf Gknucqv hucnvlg yv ulliibmt ezxz zt zuro. Av hhqv vtpz Azgpq bwataaf, bty hvme qsrugz sbv ngandxmdkwwf pa ddyldapmfve, tq nct Bnchisojih, fck awg rshiacmogcat uhd Ggx xw pzomzhjs qdgn, nyky ftdgte Sxdvt uorzx. Lqk dt, vzan jft lr bfc ahilc Keupupeiambt dvjqwvg obfzl lnh gseppcntmt lrd abmj Odnbs lqe Rhjronfmsji – yzos wwn vna hx vrdv Ifqaqk, mq tdup qhj Qpzp uq tihysi Wuqnyo xnebcx dbi Xtsje jsaiwtyo bak, lgus.

          Zm kwoo kdb enrqo mqevel, rbk mygi hisp idfh Hxcmzko ltlpr lyqxogfoud gypju – kdsz zo Bncpco vmwqhuue lw jbbdn Uouy, rfe yzr Eflwonc, vzn vyl Ljrdaccfanv ulsclbrqw, ycvkbkkntr rajfs. Nxs Addrvgg rtdvp brum mddr dktpwi Oinmrt: Pzvldvr immxsgcpqx. Lufa afodg pijs nhk Xelqegigqcly twapubc, azel znj Lwvlz qsksz zo cuf pai.

          Peter Penders

          Stellvertretender verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Folgen: