https://www.faz.net/-gtm-73bmb

VfL Wolfsburg : Magath verteidigt Wasserrationierung

  • Aktualisiert am

Erzieherische Maßnahme: Felix Magath lässt seine Spieler warten mit der Flüssigkeitsaufnahme Bild: dpa

Im Anschluss an einen Waldlauf nach der Niederlage in München rationiert Felix Magath das Wasser. Das Auskippen von zahlreichen Flaschen verteidigt der Trainer des VfL Wolfsburg als pädagogische Maßnahme.

          1 Min.

          Felix Magath setzt weiter auf ungewöhnliche Trainingsmethoden. Der von Spöttern als „Quälix“ bezeichnete Trainer des Fußball-Bundesligavereins VfL Wolfsburg hat am Tag nach der 0:3-Niederlage bei Bayern München das Wasser im Anschluss an einen Waldlauf rationiert.

          Magath habe von 40 Getränkeflaschen die meisten ausgekippt, hatte „Sport Bild“ am Dienstag berichtet. Magath sagte dazu am Mittwoch in Wolfsburg, dass es sich um eine pädagogische Maßnahme gehandelt habe.

          Die VfL-Spieler sollten lernen zu teilen und mehr Mannschaftssinn entwickeln. Zehn Minuten später habe es am Klubgelände für alle Profis ausreichend Wasser gegeben.

          Dem Coach hatte missfallen, dass sich die Mitspieler nicht um Torwart Diego Benaglio gekümmert hatten, als dieser nach einem Bayern-Angriff angeschlagen am Boden lag. Daher sei diese Szene auch in einer späteren Video-Analyse mehrfach gezeigt worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf dem Weg zur Pressekonferenz: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

          EU-Konferenz : Regierungen wollen unnötige Reisen einschränken

          Die Grenzen im Binnenmarkt bleiben offen, doch sollen die Regeln noch strenger werden. Insbesondere für Menschen, die in Hochrisikogebieten leben. Genau dafür hatte sich Bundeskanzlerin Merkel stark gemacht.
          Ein Mann arbeitet auf einer Leiter in einer Berliner Wohnung.

          Unfallrisiko im Haushalt : Treppen, Mixer und Messer

          Mehr als zehntausend Menschen sterben jedes Jahr durch einen Unfall zu Hause. Die Bandbreite an Verletzungen ist dabei immens. Warum achtsames Verhalten selbst bei Küchengeräten ratsam ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.