https://www.faz.net/-gtm-8vopg

Zweite Bundesliga : Union rückt Spitzenreiter VfB auf die Pelle

  • Aktualisiert am

So einfach geht es: Damir Kreilach nickt zum 2:0 für Union ein Bild: dpa

Union Berlin darf weiter vom Aufstieg in die Bundesliga träumen. Mit dem Sieg beim FC St. Pauli hat der Klub den zweiten Platz gefestigt. Spitzenreiter VfB Stuttgart kam nicht über ein 1:1 gegen Bochum hinaus.

          1 Min.

          Der 1. FC Union Berlin bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga die Mannschaft der Stunde und hat hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart seine Aufstiegsambitionen untermauert. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller gewann am Freitagabend beim wiedererstarkten FC St. Pauli 2:1 (1:0) und liegt nach dem fünften Sieg in Serie als Tabellenzweiter nur noch zwei Punkte hinter dem VfB, der sich mit einem 1:1 (0:1) gegen den VfL Bochum begnügen musste. Der FC Erzgebirge Aue verbuchte unterdessen im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen den Karlsruher SC und rückte vorerst auf Relegationsplatz 16 vor.

          Beim wiedererstarkten FC St. Pauli feierten die Köpenicker am Freitagabend einen verdienten 2:1 (1:0)-Erfolg und festigten damit ihren zweiten Tabellenplatz. Vor 29 546 Zuschauern im erneut ausverkauften Millerntor-Stadion trafen Sebastian Polter (19.) und Damir Kreilach (48.) für das beste Rückrunden-Team, das im zehnten Anlauf erstmals in Liga 2 auf St. Pauli dreifach punktete. Der zuletzt fünfmal unbesiegte Kiezclub, für den Aziz Bouhaddouz (83.) nur noch verkürzen konnte, muss nun weiter gegen den Abstieg kämpfen.

          Stuttgart rettet Punkt

          Angreifer Daniel Ginczek hat den VfB Stuttgart im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga vor einer Heimniederlage bewahrt. Der eingewechselte Ginczek (70. Minute) erzielte am Freitag sein erstes Saisontor und traf zum 1:1 (0:1)-Endstand gegen den VfL Bochum. Zuvor hatte Anthony Losilla schon nach zehn Minuten einen Abwehrfehler des VfB ausgenutzt und vor 45 300 Zuschauern die Führung für den Revierclub erzielt. Dank Ginczeks Ausgleichstreffer bleibt der VfB 2017 weiter ungeschlagen, Union Berlin rückte nach einem Sieg beim FC St. Pauli aber bis auf zwei Zähler an den Tabellenführer heran. Die Bochumer verharren weiter im Mittelfeld der Tabelle.

          Aue hofft wieder

          Domenico Tedesco hat einen perfekten Trainer-Einstand beim FC Erzgebirge Aue gefeiert und beim akut abstiegsgefährdeten Traditionsclub für neue Hoffnung im Kampf um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga gesorgt. Zwei Tage nach seiner Verpflichtung holte Tedesco am Freitag mit dem 1:0 (1:0)-Heimsieg im Abstiegsduell gegen den Karlsruher SC gleich seinen ersten Erfolg als Chefcoach im Profi-Fußball. Vor 7650 Zuschauern sorgte Dimitrij Nazarov in der 36. Minute mit einem umstrittenen Foulelfmeter für den fünften Saisonsieg. Damit schob sich der Aufsteiger vorerst vorbei am KSC auf den Relegationsplatz. Für die Badener war es nach dem 2:0 gegen Hannover 96 ein herber Dämpfer im Kampf gegen den Abstieg.

          Weitere Themen

          Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          3:1-Sieg gegen Union Berlin : Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          Hertha BSC bezwingt dank Piatek Union Berlin. Nach einem frühen Rückstand dreht die Mannschaft von Trainer Labbadia die Partie gegen einen Gegner in Unterzahl. Für die Eisernen ist es nach acht Spielen die erste Niederlage.

          Topmeldungen

          Wollen keine Spaltung: Biden und Harris am 1. Dezember in Wilmington

          Joe Biden gegen Spaltung : Die Botschaft lautet Zuversicht

          Biden glaubt, dass Kompromisse zwischen Demokraten und Republikanern möglich sind – trotz aller Polarisierung. Ein Einlenken beim Abzug der Soldaten aus Deutschland scheint ein erstes Zeichen dafür zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.