https://www.faz.net/-gtm-6m199
 

Übersteiger : Von oben herab

  • -Aktualisiert am

Der Übersteiger - die FAZ.NET Fußball-Kolumne Bild: FEM

Wenn's gut läuft, erhofft sich Bruno Labbadia 20 bis 30 Prozent mehr Energie für sein Team durchs neue Stadion. Beim VfB Stuttgart ist eine solche Floskel freilich derzeit etwas anrüchig. Dem Toilettenneubau sei Dank.

          1 Min.

          Es gibt Dinge im Leben, die müssen sein. Vor allem, wenn es pressiert. Diesen Imperativ hat jetzt der VfB Stuttgart beim 60,8 Millionen Euro teuren Umbau des heimischen Stadions auf eine Stufe gehoben, die für das dringende menschliche Bedürfnis doch recht ungewöhnlich ist. Denn in der Cannstatter Kurve kann man ihm nachgeben, ohne das Spiel zu verpassen. Und natürlich kann wieder nur einmal Mann und nicht Frau, denn nur die Wand vor den Männerpissoirs ist verglast, die Damen müssen sich sputen, können sie doch lediglich beim anschließenden Händewaschen den Ball rollen sehen.

          Es muss für die Akteure auf dem Spielfeld schon ein merkwürdiges Gefühl sein, da unten zu stehen mit der Gewissheit, so herablassend von oben beobachtet zu werden - eine Art Stresstest der anderen Art. Vielleicht sind sie die ersten, die sich die Sinnfrage stellen: Was soll das? Müssen wir auf diese Art präsentiert werden? Tatsächlich wirkt diese Stuttgarter Innovation im doppelten Sinne überflüssig, schaut man auf die wirklich dringenden Probleme, die es in deutschen Fußballstadien leider immer wieder gibt.

          Mehr Energie, wenn es gut läuft

          In Frankfurt kann man übrigens auch auf höchster Ebene pinkeln. Dass die Manager der Commerzbank dabei aus dem 49. Stock auf Frankfurt nicht nur herabblicken können, hat dem Bankhaus schon so manche Häme eingebracht. Aktien im Keller, Klo ganz oben - das ist irgendwie unpassend und gibt dem Klischee vom überheblichen Banker neue Nahrung.

          Nun eröffnet ausgerechnet Stuttgart den heimischen Fußballfans solche Perspektiven. In den Zug kann man in der Landeshauptstadt vielleicht bald nur noch unterirdisch einsteigen, aber die Urinale im Stadion haben ein prima Panorama. Zwanzig bis dreißig Prozent zusätzliche Energie, so schätzt VfB-Cheftrainer Bruno Labbadia, gebe der Stadionumbau beispielsweise bei der Saisonpremiere gegen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/ FAZ.NET-Bundesliga-Liveticker) seinen Profis - „wenn's gut läuft.“ Nein, liebe Stuttgarter, aus diesem Blickwinkel werden sogar die üblichen Fußball-Phrasen anrüchig. Das muss nicht sein.

          Weitere Themen

          Olympiasiegerin Chloe Kim zurück im Wettkampf Video-Seite öffnen

          Snowboard Weltcup : Olympiasiegerin Chloe Kim zurück im Wettkampf

          Der 20-jährigen Amerikanerin Chloe Kim ist es gelungen nach rund zwei Jahren Pause mit einem Sieg im schweizerischen Laax wieder in die Wettkampfwelt zurückzukehren. Sie hatte im Vorfeld eine Pause eingelegt, um ihr Studium an der Princeton University voranzubringen.

          Topmeldungen

          Donald und Melania Trump am vorigen Mittwoch in Washington

          Trumps Impeachment-Prozess : Mehr Zeit für neue Skandale

          Der Impeachment-Prozess gegen Donald Trump soll erst am 9. Februar eröffnet werden. Bis dahin hoffen die Demokraten auf neue Skandale, die der Anklage weitere Munition liefern.
          Verrammelt und verriegelt: Das Lamb & Flag in London (Symbolbild)

          Großbritannien : 10.000 Pubs und Restaurants schließen

          Großbritanniens Gastronomie ist von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Während große Ketten sich frisches Kapital beschaffen, gehen die Kleinen unter.
          Mehr Unterstützung aus Washington: Amerikanische Forscher von Regeneron arbeiten am experimentellen Antikörper-Medikament.

          Antikörper-Medikament : Was auch bei Trumps Genesung half

          Ein amerikanisches Antikörper-Präparat erhält eine Notzulassung, 200.000 Dosen kauft die Bundesregierung. Deutsche Wissenschaftler vermissen Unterstützung bei ihrer Forschung – so würden Chancen verpasst, kritisieren sie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.