https://www.faz.net/-gtm-8vju4

5:2 gegen Ingolstadt : Hoffenheim hat einen langen Atem

  • Aktualisiert am

TSG-Angreifer Adam Szalai: Traf gleich zweimal gegen Ingolstadt. Bild: dpa

Die TSG hatte lange einen gebrauchten Tag, am Ende dreht das Team von Julian Nagelsmann aber auf. Vier Tore in der letzten halben Stunde untermauern ihre Europa-Ambitionen.

          1 Min.

          Dank Doppel-Torschütze Adam Szalai und Joker Andrej Kramaric hält 1899 Hoffenheim Kurs auf die erste Europacup-Teilnahme der Klubgeschichte. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann tat sich beim 5:2-Sieg gegen den FC Ingolstadt in der Bundesliga lange schwer, festigte am Ende aber den vierten Tabellenplatz.

          Vor nur 23.000 Zuschauern in der Sinsheimer Arena trafen Sebastian Rudy (17. Minute), Szalai (62./77.), der eingewechselte Kramaric (79.) und der frühere Ingolstädter Benjamin Hübner (88.) für die Kraichgauer. Es war das zwölfte Jokertor der Hoffenheimer in dieser Spielzeit – Ligabestwert.

          War nach seiner Sperre wieder einer der Zielspieler der Hoffenheimer: Sandro Wagner. Bilderstrecke

          Almog Cohen war der zwischenzeitliche Ausgleich (38.) für die Oberbayern gelungen, die weiter auf dem vorletzten Rang bleiben. Ohne den gesperrten australischen Angreifer Mathew Leckie, dessen Zwei-Spiele-Sperre der DFB am Freitag bestätigt hatte, fehlten Ingolstadt auch im zweiten Durchgang zunächst die großen Szenen im Angriff.

          Doch dann verhalf Süle dem Außenseiter mit einem Kopfball-Eigentor zur Führung (60.). Szalai – ebenfalls per Kopf nach einer Freistoßflanke von Rudy – gab mit seinem Ausgleichstreffer dann das Signal zu einem Sturmlauf der Hoffenheimer, die im zwölften Heimspiel nacheinander ungeschlagen blieben – das ist Vereinsrekord.

          Weitere Themen

          Bremen steht im Regen

          Enttäuschung in der Relegation : Bremen steht im Regen

          Gegen den Zweitligaklub 1. FC Heidenheim findet Werder im Hinspiel der Relegation kein Erfolgsrezept. Im alles entscheidenden Rückspiel droht dem Bundesliga-Traditionsverein nun ein Debakel.

          Topmeldungen

          Trump redet Corona klein : Welche Gefahr?

          Während Amerika mit mehr als 50.000 Neuinfektionen am Tag einen neuen traurigen Rekord aufstellt, feiert der Präsident die relativ guten Arbeitsmarktzahlen. Gesundheitsexperten warnen indes mit Blick auf den Nationalfeiertag am 4. Juli vor einem Sturm, der sich zusammenbraue.
          Sigmar Gabriel, ehemaliger Parteivorsitzender der SPD

          Gabriels Job bei Tönnies : Die Kunst des Ausschlachtens

          Der frühere Außenminister nennt die Kritik aus der SPD „neunmalklug“. 10.000 Euro im Monat, die er von Tönnies erhielt, seien in der Branche kein besonders hohes Honorar. Doch das Engagement von Sigmar Gabriel für den Fleischfabrikanten wirft einige Fragen auf.
          Durchnässt und ohne den erhofften Erfolg: Bremens Trainer Florian Kohfeldt beim Relegations-Hinspiel

          Enttäuschung in der Relegation : Bremen steht im Regen

          Gegen den Zweitligaklub 1. FC Heidenheim findet Werder im Hinspiel der Relegation kein Erfolgsrezept. Im alles entscheidenden Rückspiel droht dem Bundesliga-Traditionsverein nun ein Debakel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.