https://www.faz.net/-gtm-82xgf

Verletzter Mainzer Soto : „Ganz Kolumbien ist bei dir“

  • Aktualisiert am

In diesem Zweikampf mit Rafael van der Vaart verletzt sich Elkin Soto (links) schwer Bild: Reuters

Im Spiel gegen den Hamburger SV zieht sich der Mainzer Elkin Soto eine schlimme Verletzung zu. Er erhält Genesungswünsche nicht nur aus der Bundesliga. Auch ein Star aus Manchester meldet sich.

          1 Min.

          Der schwer verletzte Mainzer Fußballprofi Elkin Soto hat Beistand von Kolumbiens Star Radamel Falcao erhalten. „Elkin ist nicht allein, ganz Kolumbien ist bei dir und wünscht dir, dass du diesen schlimmen Vorfall überwindest. Wir mögen dich sehr!!!“, schrieb Falcao unter dem Hashtag mit dem Spitznamen Sotos: „#FuerzaSultan“ - Viel Kraft, Sultan!

          Falcao kann die Leiden Sotos gut nachvollziehen: Der Torjäger, der inzwischen bei Manchester United spielt, hatte Kolumbien zur Weltmeisterschaft 2014 geschossen, das Turnier in Brasilien aber wegen einer schweren Knieverletzung verpasst.

          Soto hatte sich die Verletzung am Sonntag beim Bundesliga-Spiel des FSV Mainz 05 gegen den Hamburger SV (1:2) zugezogen. Das Gelenk des linken Knies war vollständig ausgerenkt, dabei sind sowohl das vordere Kreuzband als auch das Innenband sowie der Meniskus aus der Kapsel gerissen, teilten die 05er mit. Um Schäden an Gefäßen, Muskeln und Nerven zu vermeiden, bleibt Soto im Krankenhaus. Am Montag wurde er zu einem Kniespezialisten nach Straubing gebracht, wo er in den kommenden Tagen operiert werden soll.

          „Das Knie war nicht mehr da, wo es hingehört. So etwas habe ich noch nie gesehen“, erklärte Manager Christian Heidel sichtlich geschockt und bot Soto spontan einen neuen Einjahresvertrag an. Der 34-jährige Soto wollte am Saisonende in die Heimat zu Once Caldas zurückkehren.

          „Ich hoffe, sein Knie wird wieder so, dass er noch weiter Sport treiben und vielleicht noch Trainer werden kann“, sagte FSV-Trainer Martin Schmidt. Wie auch andere Bundesliga-Spieler wünschte Dortmunds Ilkay Gündogan via Twitter: „Gute Besserung, Elkin“.

          Gojko Kacar ist der Lebensretter des HSV – kurz vor Schluss trifft er zum Sieg Bilderstrecke

          Weitere Themen

          „Tennis ist ein komischer Sport“

          Tennisprofi Tim Pütz : „Tennis ist ein komischer Sport“

          Tennisprofi Tim Pütz über die Einzelkämpfer in seiner Sportart, Training und finanzielle Einbußen in Zeiten der Corona-Krise sowie die Frage, wie man eigentlich Spielervertreter Djokovic erreicht?

          Topmeldungen

          Die Geduld der Amerikaner werde getestet, sagte Präsident Donald Trump.

          Corona-Krise : Trump schwört Amerika auf Tragödie ein

          Wie bereits in China baut nun das Militär in den Vereinigten Staaten temporäre Coronavirus-Spitäler auf. Die Regierungsprognosen für die Anzahl an Virustoten ist niederschmetternd.
          Auf sich allein gestellt: Migranten im spanischen Lepe

          Asylbewerber ohne Hilfe : Nach Spanien kommen kaum noch Migranten

          Vor der Corona-Krise landeten zeitweilig nirgendwo in Europa so viel Migranten wie in Spanien. Jetzt kommen nur sehr wenige. Die 120.000 Asylbewerber, die sich bereits im Land befinden, sind nun auf sich allein gestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.