https://www.faz.net/-gtm-9y9t3

WM-Rekordtorjäger als Trainer : Der nächste wichtige Schritt des Miroslav Klose

  • Aktualisiert am

„Wer mich kennt, der weiß, dass ich in meinem Leben immer die bestmögliche Ausbildung erreichen möchte“: Miroslav Klose Bild: Picture-Alliance

Miroslav Klose ist WM-Rekordtorschütze und gewann 2014 den Titel mit Deutschland. Seit 2018 arbeitet er als Jugendcoach beim FC Bayern. Nun treibt er seine zweite Karriere im Fußball voran.

          1 Min.

          DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose kehrt auf die Schulbank zurück und treibt seine Trainerkarriere weiter voran. Der ehemalige Nationalspieler nimmt am nächsten DFB-Lehrgang für den Fußball-Lehrer teil. Der 67. Kurs soll abhängig von den Auswirkungen der Corona-Pandemie im Juni 2020 starten. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich in meinem Leben immer die bestmögliche Ausbildung erreichen möchte“, sagte Klose. „Deswegen freue ich mich schon sehr auf den Fußball-Lehrer-Lehrgang und darauf, den nächsten wichtigen Schritt in meiner Trainerausbildung machen zu können.“

          Die Online-Flatrate: F+
          FAZ.NET komplett

          Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln. Bleiben Sie umfassend informiert, für nur 2,95 € pro Woche.

          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen

          Der 41 Jahre alte Klose ist DFB-Rekordtorschütze und aktuell Trainer der U 17 des FC Bayern München. Auch Danny Schwarz, der gemeinsam mit Martin Demichelis die U 19 des deutschen Fußball-Rekordmeisters betreut, wird den Kurs an der Hennes-Weisweiler-Akademie belegen. Das vollständige Teilnehmerfeld will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeitnah bekanntgeben. Der Fußball-Lehrer-Lehrgang ist die höchste Lizenzstufe im deutschen Trainerwesen. Nach der elfmonatigen Ausbildung dürfen die Absolventen in den höchsten Spielklassen aller Uefa-Mitgliedstaaten tätig sein.

          „Es ist klasse, dass mit Miroslav Klose ein Weltmeister den Trainerweg derart akribisch geht und sein Wissen kontinuierlich erweitert. Das passt zu unserer Strategie, künftig wieder mehr Ex-Profis und Persönlichkeiten für den Trainer- beziehungsweise Managementbereich für den deutschen Fußball auszubilden“, erklärte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff. „Schon als Miro von 2016 bis 2018 unser Trainerteam der Nationalmannschaft unterstützte, merkte man ihm das Interesse, die Leidenschaft und Expertise für den Trainerberuf an.“

          Klose ist mit 71 Toren in 137 Länderspielen bester Torschütze in der Geschichte der Nationalmannschaft. Nach dem Gewinn des WM-Titels 2014 beendete er seine internationale Karriere. Seit 2018 arbeitet er als Jugendcoach bei den Bayern. „Wenn ich den Fußball-Lehrer mache, muss das in gewisser Weise mein Ziel sein. Aber ich bin noch total zufrieden und glücklich mit meiner Jugendmannschaft“, hatte Klose im vergangenen Herbst im Interview der Deutschen Presse-Agentur über mögliche Ambitionen als Bundesligacoach gesagt.

          Weitere Themen

          Liverpool stottert den hundert Punkten entgegen

          Premier League : Liverpool stottert den hundert Punkten entgegen

          Der FC Liverpool muss nach einem Unentschieden gegen Burnley aus den verbleibenden drei Spielen noch sieben Punkte einspielen für die angestrebte Hundert-Punkte-Marke. Ein deutscher Landsmann von Jürgen Klopp muss derweil in die Zweitklassigkeit.

          Topmeldungen

          Coronavirus-Pandemie : Trump trägt jetzt Maske

          Amerikas Präsident lehnte es lange ab, wegen der Corona-Pandemie eine Gesichtsmaske zu tragen. Nun zeigt sich Donald Trump doch mit Mund-Nasen-Schutz. Die Zahl der Neuinfektionen in seinem Land steigt unterdessen auf ein neues Rekordhoch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.