https://www.faz.net/-gtm-9tvtm
Bildbeschreibung einblenden

Thomas Müller : Das große Stehaufmännchen des FC Bayern

Thomas Müller hat auch eine stimmungsprägende Rolle im Team. Bild: Picture-Alliance

Thomas Müller galt vor wenigen Wochen noch als Randfigur. Erst wurde er bei Joachim Löw im DFB-Team ausgemustert, dann bei Niko Kovac bei den Bayern. Dort ist Müller nun wieder mittendrin. Das hat Gründe.

          3 Min.

          Dass man mit einem wie Thomas Müller Pferde stehlen kann, wusste Hans-Dieter Flick schon 2014. Damals war Flick Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, den er so lange bedrängte, für die WM in Brasilien an den Standards zu feilen, dass Löw ihm dafür schließlich freie Hand gab – worauf Flick die Spieler einband, indem er einen internen Wettbewerb daraus machte: Wer heckte die besten neuen Varianten aus? Die verrückteste Idee führte schließlich Müller im Achtelfinale gegen Algerien vor. Sie wurde „Malediven-Trick“ genannt, inspiriert davon, dass kurz vor der WM in einem Länderspiel zwischen Afghanistan und den Malediven ein Elfmeterschütze sich beim Anlauf hatte hinfallen lassen. So irritierte er den Torwart, stand blitzschnell auf und verwandelte.

          Bundesliga
          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Die deutsche Variation, bei einem Freistoß in zentraler Position, gelang nur halb so gut. Müller lief an, fiel scheinbar tölpelhaft hin, rappelte sich flink auf und spurtete, von den Algeriern unbeachtet, hinter die Mauer, wo ihn der Ball nun völlig ungedeckt erreicht hätte – wäre Toni Kroos die zweite Hälfte des Tricks nicht misslungen. Dessen Lupfer blieb in der Mauer hängen. Und doch erfüllte die interne „Freistoß-Challenge“, mit Müller als Antreiber, ihren Zweck. Fünf Tore nach Eck- und Freistößen ebneten den Weg zum Weltmeistertitel. Und Flick lernte, dass es „für eine Gruppe sensationell ist, wenn du einen wie Thomas Müller dabei hast“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klärungsbedarf: Zübeyde und Peter Feldmann am Abend der Wiederwahl des Oberbürgermeisters

          Feldmann und die Kita-Affäre : Gut bezahlte Nebenrolle

          Als Zübeyde Temizel noch am Konzept für eine Kita in Wiesbaden gearbeitet haben soll, besichtigte Peter Feldmann schon die „Dostluk“-Baustelle in Frankfurt. Und das ist längst nicht die einzige Ungereimtheit in der Sache.