https://www.faz.net/-gtm-a0qq5

Talentetrainer Otto Addo : Der Wegbereiter beim BVB

  • -Aktualisiert am

Spezialist für Talentpflege: Otto Addo wirft ein Auge auf die Nachwuchsspieler beim BVB. Bild: Imago

Otto Addo ist Toptalente-Trainer beim BVB. Ein Arbeitsplatz, den er selbst erfand – und der ihn auf die große Bühne bringen könnte.

          4 Min.

          Wenn Otto Addo wieder einmal einen Bericht über rassistische Vorfälle hört, reagiert er mittlerweile mit einer gewissen Gelassenheit. „Treffen tut mich das nicht so, weil es für mich relativ normal ist“, sagt der ehemalige Fußballprofi, der seit knapp einem Jahr als sogenannter Toptalente-Trainer bei Borussia Dortmund arbeitet. Er kann den immer neuen Geschichten über rassistische Umtriebe sogar etwas Positives abgewinnen. „Es ist gut, dass das jetzt sichtbar ist. Es war zwar immer da, aber jetzt ist es viel, viel präsenter als vorher“, sagt Addo.

          Der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer wurde als Sohn eines Arztes aus Ghana in Hamburg geboren und musste sich als Kind auf dem Schulhof regelmäßig „prügeln“, um sich Respekt zu verschaffen, wie er erzählt. Mehrfach sei er in seinem Hamburger Jugendalltag vor Rechtsradikalen geflüchtet, und während seiner Zeit als Profi zwischen 1996 und 2008 habe er „in fast jedem Stadion“ Affenlaute vernommen, wenn er den Ball hatte. Mittlerweile sei es besser geworden, sagt Addo: „Aus den Stadien wurde das eigentlich verbannt, und wenn doch etwas passiert, ist der mediale Aufschrei groß. Das ist schon gut.“ Und dennoch ist Addo einer der ganz wenigen dunkelhäutigen Menschen, die sich auch nach ihrer Profizeit im Fußball etablieren konnten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+