https://www.faz.net/-gtm-78ju7

Sylvia Schenk über Uli Hoeneß : „Es wird ganz schwer, da wieder herauszukommen“

  • Aktualisiert am

„Es wird sicher ganz schwer sein für ihn, da wieder herauszukommen“: Sylvia Schenk Bild: Setzer, Claus

Die Sportbeauftrage von Transparency International, Sylvia Schenk, übt Kritik an Uli Hoeneß, gegen den wegen Steuerhinterziehung ermittelt wird. Sie zieht eine Verbindung zu der oft vorgetragenen Kritik von Hoeneß an der Fifa und Blatter.

          1 Min.

          In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ hat die Sportbeauftrage der Organisation Transparency International, Sylvia Schenk, Kritik an Uli Hoeneß geübt. Gegen den Präsidenten des FC Bayern München wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt, er hatte im Januar Selbstanzeige erstattet.

          „Die Glaubwürdigkeit von Hoeneß ist extrem erschüttert. Es wird sicher ganz schwer sein für ihn, da wieder herauszukommen“, sagte Sylvia Schenk der F.A.S. Zugleich zog sie eine Verbindung zu der oftmals vorgetragenen Kritik von Hoeneß am Internationalen Fußball-Verband und an dessen Präsidenten Joseph Blatter.

          „Wenn er also Herrn Blatter angreift und fordert, dass dieser den Fifa-Saustall endlich aufräumen soll, aber selbst Geld an der deutschen Steuer vorbeibringt, dann schmeißt Uli Hoeneß hier mit Felsbrocken aus dem Glashaus. Dieser Fall ist auch ein Schlag gegen den ganzen Sport, der gerade auf verschiedenen Gebieten um seine Glaubwürdigkeit kämpft“, sagte Sylvia Schenk.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Muss sich auch Friedrich Merz gegen Markus Söder durchsetzen? Merz und Söder auf dem Parteitag der CDU.

          Merz souverän gewählt : Schon drohen der CDU neue Wunden und Wirren

          Die souveräne Wahl von Friedrich Merz ist ein Zeichen dafür, dass Angela Merkel fast schon vergessen ist. Ausgerechnet ein „Konservativer“ steht für den Wunsch, dass nun etwas Neues, Anderes beginnen möge.
          Wie viele Missbrauchsfälle von Kindern und Jugendlichen es im Sport in Deutschland gibt, ist unklar.

          Missbrauch im Sport : Am helllichten Tag

          Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Sport ist durch den Mut von Betroffenen bekannt geworden. Aber ein Tabu macht es schwer, das Ausmaß einzuschätzen. Ein Experte rechnet mit 200.000 Fällen.