https://www.faz.net/-gtm-8tfh9

Bundesliga-Rechte : Streit zwischen Eurosport und Sky beigelegt

  • Aktualisiert am

Auch in Zukunft kann das Eurosport-Programm über die Sky-Plattform empfangen werden. Bild: dpa

Aufatmen bei den Fußballfans: Auch in Zukunft können die Inhalte von Eurosport über die Sky-Plattform empfangen werden. Mit Blick auf die Live-Übertragungen der Bundesliga bleiben trotzdem Fragezeichen.

          1 Min.

          Der Streit zwischen dem Fernsehsender Sky und dem amerikanischen Discovery-Konzern um gemeinsame Distributionswege ist in letzter Sekunde beigelegt worden. Wie beide Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung schreiben, haben sie sich mit dem Abschluss eines neuen Vertrags darauf geeinigt, die Sender Eurosport 2 HD, Eurosport 1 HD, Eurosport 306 HD und Discovery Channel auch nach dem 31. Januar über die Sky-Plattform in Deutschland zu verbreiten.

          Die Geschäftsführerin von Discovery Networks Deutschland, Susanne Aigner-Drews, zeigte sich erleichtert: „Die langfristige Übereinkunft mit Sky ist für uns auch ein wichtiger Meilenstein unserer Strategie, auf absehbare Zeit mehr Zuschauern auf mehr Bildschirmen und Plattformen unsere Inhalte anbieten zu können“, sagte Aigner-Drews.

          Was diese Einigung aber praktisch für den Empfang der Live-Bilder von der Fußball-Bundesliga vom kommenden Sommer an bedeutet, ist noch unklar. Die Gespräche zu den 45 Spielen des sogenannten Bundesliga-Rechtepakets A, für das Eurosport die Pay-TV-Rechte erworben hat, werden in den kommenden Wochen fortgeführt, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit.

          Hintergrund der Uneinigkeit waren unterschiedliche Positionen in der angestrebten Übereinkunft zum Bundesliga-Fußball. Ein Scheitern der Verhandlungen hätte den Bezahlsender recht hart getroffen. In der vergangenen Bundesliga-Rechteauktion sicherte sich Sky zwar das Gros der Übertragungen bis 2020/21 und zahlt dafür 876 Millionen statt 486 Millionen Euro pro Saison.

          Der Sender durfte aber aufgrund kartellrechtlicher Beschränkungen nicht mehr alle Spiele erwerben. So sind die Freitagspartien und die neuen Montags- und einige Sonntagsspiele sowie die Relegationsspiele von der kommenden Saison an bei Eurosport zu sehen. Deshalb setzten die deutschen Programmmacher von Sky in den Verhandlungen früh darauf, das Eurosport-2-HD-Programm als Teil des eigenen Sky-Programms zu senden. Für die Sky-Kunden hätte es den Vorteil, alle Bundesliga-Spiele wie bisher auf einem Sender und mit einem Decoder verfolgen zu können. Nicht zuletzt will Sky auch in der neuen Saison das eigene Werbeversprechen „Alle Spiele, alle Tore“ einlösen, dafür war der Distributionsvertrag mit Eurosport die Voraussetzung.

          Aber auch Eurosport war an einer Kooperation interessiert, um die ersteigerten Bundesligaspiele auf der für Fußballfans eingeführten Sky-Plattform zu vermarkten. Zudem schreibt die Deutsche Fußball Liga vor, dass der Rechtekäufer die Livespiele über mindestens drei Vertriebswege wie Kabel, Satellit und Mobilnetz ausstrahlen muss.

          Weitere Themen

          Leverkusen lässt Punkte liegen

          1:1 gegen Leipzig : Leverkusen lässt Punkte liegen

          Bayer ist beim 1:1 gegen RB Leipzig die etwas bessere Mannschaft, nutzt seine Chancen aber nicht. Die Stürmer Schick und Sörloth können ihren neuen Teams noch keine entscheidenden Impulse geben.

          Topmeldungen

          Eine Flugbegleiterin hat sich ausreichend geschützt.

          Coronafreie Flüge : Schnelltests sollen die Luftfahrt retten

          In Rom werden für erste Flüge Passagiere vor dem Einstieg geprüft. Lufthansa plant für die nächsten Wochen mit einem Testanlauf, der mehr Amerika-Flüge ermöglichen soll. Ist das eine erste Rettung für die Luftfahrt?

          Corona-Arzt im Interview : „Remdesivir kann sehr hilfreich sein“

          Wie passt es zusammen, dass es mehr Infizierte, aber weniger schwere Verläufe gibt? Der Arzt Cihan Çelik über die Lage auf der Covid-19-Isolierstation in Darmstadt, Risikofaktoren für junge Menschen und neue Behandlungsmethoden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.