https://www.faz.net/-gtm-9k4na

Kommentar zu Polizeieinsatz : Stoppschild für Fischer

  • -Aktualisiert am

Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt. Bild: dpa

Es ist schwer nachvollziehbar, dass ein missglücktes Interview des Eintracht-Präsidenten zu einem massiven Polizeieinsatz führt. Über jeden Zweifel erhaben ist das Verhalten der organisierten Fanszene.

          3 Min.

          Die Frankfurter Eintracht hat am Donnerstag wieder ein rauschendes Fußball-Fest gefeiert. Der vierte glanzvolle Heimsieg in dieser Europa-League-Kampagne führte die Mannschaft über Schachtar Donezk ins Achtelfinale, die drei Stürmer Jovic, Rebic und Haller (2) erzielten die Treffer zum 4:1 und steigerten ihren in den vergangenen Monaten explodierten Marktwert noch einmal. Und am Freitag bescherte die Losfee den Frankfurtern noch einen der Wunschgegner. Der italienische Traditionsverein Inter Mailand gehört zu den großen Adressen des europäischen Fußballs, doch die sportliche Leistungsfähigkeit des Klubs ist nicht mehr ganz so groß wie das Prestige. Und die geographische Lage Mailands bietet sich den Fans für einen Besuch des Auswärtsspiels geradezu an.

          Europa League

          Bei anderen Vereinen wäre dieser Aspekt zu vernachlässigen. Aber der Erfolg der Eintracht auf ihrer Europa-Reise ist untrennbar mit der Unterstützung ihrer Anhänger verbunden. Es ist nicht übertrieben zu behaupten: Das Team von Trainer Adi Hütter wird durch das frenetische Mitwirken ihres Publikums von Runde zu Runde gepeitscht. Diese besondere Verbundenheit, die fast genauso groß auch in den Bundesligaheimspielen spürbar wird, hat verschiedene Ursachen. Eine ist, dass Eintracht-Präsident Peter Fischer und Vorstandsmitglied Axel Hellmann (ehemals Vizepräsident des Vereins) über ihre Entwicklungsarbeit der Fan- und Förderabteilung sehr nahe an der organisierten Fan-Szene dran sind. In keinem anderen Bundesligaklub funktioniert die Kommunikation zwischen Führung und Hardcore-Kundschaft so gut. Das gilt auch für den problematischen Teil der Kundschaft, den Teil, der auf Pyrotechnik nicht verzichten will und auch zu Gewaltaktionen bereit ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nachtclub in München: Feiern Geimpfte oder Ungeimpfte?

          Corona-Studie : An neun von zehn Ansteckungen ist ein Ungeimpfter beteiligt

          Wissenschaftler der Humboldt-Universität haben die Rolle der Ungeschützten im Infektionsgeschehen untersucht. Demnach ist die Ansteckung innerhalb der Gruppe der Geimpften gering. Maßnahmen sollte man daraus jedoch nicht ableiten.
          Polizeibeamter in Baden-Württemberg

          Belästigung bei Landespolizei : Sexwünsche im Videotelefonat

          Ein ranghoher Polizeibeamter in Baden-Württemberg soll sexuelle Gefügigkeit für Beförderungen verlangt haben. Der Fall bringt auch Innenminister Strobl in Bedrängnis.