https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/start-der-fussball-bundesliga-wo-die-spiele-im-tv-zu-sehen-sind-18213493.html

TV-Rechte-Übersicht zum Start : Wo die Spiele der Bundesliga zu sehen sind

  • Aktualisiert am

2016 kippte das Bundeskartellamt das Monopol für den Bezahlsender Sky. Seitdem läuft die Bundesliga auf vielen Kanälen. Bild: dpa

Sky, DAZN, Magenta Sport, ARD und viele mehr: Wer die Spiele der Bundesligaklubs bei Männern und Frauen sehen will, braucht den Durchblick. Eine kleine Übersicht zur TV-Landschaft vor Saisonstart.

          2 Min.

          Ohne ein bezahlungspflichtiges Abonnement gibt es für Anhänger des Fußballs nur ein sehr eingeschränktes TV-Angebot der Bundesliga. Ein Anbieter hat die Preise drastisch erhöht, ein anderer verspricht zumindest ein neues und günstiges Kombi-Angebot. Ein Überblick zu den wichtigsten Sendern und Sendungen:

          Wo gibt es Live-Spiele im Free-TV?

          Sat.1 darf die wenigen Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zeigen. Der frei empfangbare TV-Sender beginnt am Freitag mit der Partie Eintracht Frankfurt gegen Bayern München (20.30 Uhr auch im F.A.Z.-Liveticker zur Bundesliga), kann in dieser Saison aber keine Live-Übertragungen am 17. und am 18. Spieltag zeigen. Schuld ist die Weltmeisterschaft in Qatar, die zu einer frühen und langen Winterpause der Liga führt. Der frei empfangbare Sender hat stattdessen Ersatztermine von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erhalten.

          Sat.1 wird nun am 11. November ein Spiel des 15. Spieltages live übertragen und nach der Winterpause am 20. Januar kommenden Jahres eine Partie des 16. Spieltages. Zu dem bei der DFL erworbenen Rechtepaket gehören außerdem der Supercup, vier Relegationsspiele und das Auftaktspiel der zweiten Bundesliga.

          Was gibt es noch kostenfrei?

          Das größte Angebot ohne Zusatzkosten gibt es bei den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern. Ankerpunkt der ARD bleibt die „Sportschau“ am Samstag mit Zusammenfassungen der Spiele vom Nachmittag und der Freitagspartie. Das Erste berichtet zudem am Sonntagabend im Ersten und in den dritten Programmen über die Spiele des Tages.

          Die Sportschau gibt es seit 1961.
          Die Sportschau gibt es seit 1961. : Bild: obs

          Aushängeschild des ZDF ist weiterhin das „Aktuelle Sportstudio“ am Samstagabend mit Höhepunkten der 15.30 Uhr-Begegnungen und des späten Topspiels (18.30 Uhr). Zusammenfassungen am Sonntagmorgen bietet Sport1. Montags ab 0.00 Uhr zeigen drei Anbieter die wichtigsten Szenen der jeweiligen Spiele im Internet: ARD, ZDF und Sport1.

          Wo laufen die anderen Spiele?

          Sky zeigt weiterhin die meisten Partien. 200 Punktspiele laufen samstags, sowohl die Partien um 15.30 Uhr als auch das Topspiel um 18.30 Uhr. Außerdem bietet der Bezahlsender die Begegnungen während der englischen Wochen mit Spielen am Dienstag- und Mittwochabend, sowie die Konferenz am Samstagnachmittag an.

          DAZN überträgt 106 Erstliga-Partien live. Der kostenpflichtige Internetanbieter zeigt die Partie am Freitagabend und die zwei Begegnungen am Sonntagnachmittag. Zehnmal pro Spielzeit darf DAZN zudem Spiele am Sonntag um 19.30 Uhr zeigen.

          Was kostet das?

          Live-Fußball im TV kostet viel Geld, DAZN ist sogar fast doppelt so teuer wie vor einem Jahr. Die Kosten für ein Monatsabonnement sind von 14,99 auf 29,99 Euro gestiegen. Die billigste Möglichkeit eines DAZN-Abonnements ist 24,99 Euro monatlich bei einer Vertragsbindung für ein Jahr.

          Sky wirbt derzeit mit einem Angebot, das für Neukunden im ersten Jahr 20 Euro pro Monat kostet und danach 32 Euro im jährlichen Abonnement. In diesem Rechtepaket sind die erste und zweite Liga enthalten, allerdings nicht der DFB-Pokal und die Premier League.

          DAZN gibt es seit 2016. Im Jahr 2019 starteten Live-Übertragungen von Bundesligaspielen in Deutschland.
          DAZN gibt es seit 2016. Im Jahr 2019 starteten Live-Übertragungen von Bundesligaspielen in Deutschland. : Bild: EPA

          Seit kurzem gibt es bei Sky ein mit DAZN kombiniertes Abonnement. Das kostet im ersten Jahr 38,99 Euro im Monat, danach 61,99. Euro. Darin enthalten sind neben allen Spielen der 1. und 2. Liga auch ein Großteil der Partien in der Champions League.

          Wer zeigt die zweite Bundesliga?

          Von der bereits gestarteten zweite Liga zeigt Sky alle Partien für seine Kunden. Der frei empfangbare Sender Sport1 darf pro Spielzeit 33 Partien übertragen, meistens am Samstag um 20.30 Uhr. Regelmäßige Zusammenfassungen gibt es bei der ARD sowie freitags ab 22.30 Uhr bei One.

          Wer zeigt die Frauen-Bundesliga?

          Alle Spiele der Saison, die am 16. September um 19.30 Uhr mit der Partie Eintracht Frankfurt gegen Bayern München startet, werden beim kostenpflichtigen Internetanbieter Magenta Sport übertragen. Ein Abonnement kostet abhängig von der Laufzeit 4,95 Euro oder 9,95 Euro pro Monat.

          Jeden Spieltag gibt es ein ausgewähltes Spiel am Freitagabend. Dieses wird ab 19.15 Uhr auch frei empfangbar bei Eurosport gezeigt. Die Öffentlich-Rechtlichen zeigen ebenfalls ausgewählte Spiele. Auch die Telekom wirbt mit einem kombinierten Abonnement. Sky, DAZN und Magenta Sport gibt es für Neukunden ab 39 Euro monatlich im Paket.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Licht aus! Der Berliner Dom strahlt nicht mehr so hell wie zuvor.

          Energiekrise : Warum mangelt es an Erdgas?

          Egal wie man rechnet – Haushalte und Industrie müssen mehr Energie sparen. Forscher fordern deshalb noch höhere Gaspreise.
          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.