https://www.faz.net/-gtm-aiorh

Schiedsrichterdebatte beim BVB : Die Lehren aus dem Spitzenspiel

Die Dortmunder sind alles andere als einverstanden mit den Entscheidungen von Schiedsrichter Felix Zwayer. Bild: EPA

Nach dem Sieg des FC Bayern beklagen die Dortmunder eine Ungleichbehandlung durch Schiedsrichter Felix Zwayer. Aus der Diskussion um seine Entscheidungen sollten nun zwei Überlegungen folgen.

          3 Min.

          Es gibt in der Welt des Fußballs viel zu viele sogenannte Weisheiten, aber manche kann man auch einfach nicht widerlegen. Zum Beispiel diese: Ein guter Schiedsrichter ist einer, über den man nicht spricht. Ist einfach so. Und spricht damit nicht für Felix Zwayer aus Berlin, einen Schiedsrichter, über den in den vergangenen Jahren eigentlich viel zu viel gesprochen worden ist, um noch als gut zu gelten.

          Bundesliga

          Am Samstagabend, als das Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München vorbei war, sprachen mal wieder fast alle über Zwayer. Allen voran die, die ein BVB-Logo auf den Klamotten trugen. „Jetzt ist es so, dass ein Scheiß-Elfmeter das Spiel entscheidet“, sagte der Defensivspezialist Emre Can. „Wenn ich die Aktion nochmal sehe, muss ich sagen, dass er sich das nochmal hätte angucken sollen“, sagte der Offensivspezialist Marco Reus.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schnelle Produktion: Ein Brückenträger für Genua, geschweißt in der Werft, montiert auf der Baustelle

          Brücken vom Dock : Wie Italiens Werften Brücken bauen

          Deutschland hat stillgelegte Werften und kaputte Brücken. Was man daraus machen kann, zeigt Italien in vorbildlicher Manier. Der Schiffsbaukonzern Fincantieri denkt die Stahlverarbeitung breiter.
          Durch ein neues Missbrauchsgutachten schwer belastet: der damalige Papst, Benedikt XVI., am 17. Oktober 2005 im Petersdom im Vatikan

          Missbrauch im Erzbistum München : Die Lüge Benedikts

          Ein Gutachten über sexuellen Missbrauch im Erzbistum München belastet den emeritierten Papst. Fragen wirft vor allem ein Sitzungsprotokoll aus dem Jahr 1980 auf.