https://www.faz.net/-gtm-9cyy9

Schalkes Manager Heidel : „Das ist schon verrückt, was hier passiert“

Der Don – auf Schalke haben sie den Mainzer Titel übernommen. Bild: dpa

Der Fußball hat ein Identifikationsproblem? Nicht für Christian Heidel und Schalke 04. Im Interview spricht der S04-Manager über Glaubwürdigkeit bei Fans, starre Kräfteverhältnisse in der Liga – und die schwindende Zuneigung der Deutschen zur Nationalelf.

          8 Min.

          Sie hatten im Trainingslager in Mittersill (Österreich) eine blau-weiße Nacht mit 2000 Fans. Schalke 04 hat anders als die deutsche Nationalmannschaft derzeit kein Identifikationsproblem, oder?

          Das ist schon verrückt, was hier passiert. Die blau-weiße Nacht ist in der Art vielleicht einmalig. Insgesamt kommen nach Angaben des Tourismusverbands 3000 Gäste nur wegen uns in dieser Woche hierher. Die meistgestellte Frage am Montagabend war nicht etwa nach Benedikt Höwedes und seinem Wechsel nach Moskau. Die Leute wollten von mir vor allem wissen, ob der Termin fürs Trainingslager im kommenden Jahr schon steht, damit sie ihre Unterkunft reservieren können. Die Bürgermeister, der Tourismusverband Hohe Tauern, der Chef vom Flughafen, einfach die ganze Region hier sind richtig stolz auf die Kooperation mit uns. Das ist großartig und macht Schalke aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Peter Feldmann bei einem Besuch im Awo-Jugendhaus im Frankfurter Gallusviertel im Jahr 2014.

          Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.
          Jedes Kind ist anders. „Es wäre schön, wenn Eltern es schaffen, ihre Kinder auf deren Kanal zu erreichen“, sagt Expertin Döpfner.

          Tipps für Eltern : Wie wir unsere Kinder zum Reden bringen

          „Wie war’s in der Schule?“ – „Gut“: Je mehr Eltern ihren Nachwuchs ausfragen, desto mehr zieht er sich zurück. Dabei gibt es ein paar einfache Tricks, um mit den eigenen Kindern vertrauensvoll ins Gespräch zu kommen.
          Hinter den Häusern und Kirchen der Innenstadt in München sind am Morgen die Berge sichtbar.

          Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

          Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.