https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/schalke-04-gegen-koeln-videobeweis-in-bundesliga-realitaetsfremd-18229696.html
 

Schalker Ärger in Köln : Der Videobeweis ist realitätsfremd

  • -Aktualisiert am

Schiedsrichter Robert Schröder (rechts) versucht den Schalkern seine Entscheidung zu erklären. Bild: picture alliance/dpa/Revierfoto

Die Partie Köln gegen Schalke hat gezeigt: Schiedsrichter kennen sich mit den Regeln aus, aber nicht mit dem Spiel selbst und den Körpern der Spieler. Und sie sehen Bilder, die die Realität verzerren.

          2 Min.

          Wenn die Schiedsrichterfunktionäre am Ende der Saison wie jedes Jahr die Arbeit der Videoassistenten evaluieren, wird das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Schalke 04 wohl nicht in der Kategorie der Fehlentscheidungen auftauchen.

          Drei Mal griff Sören Storks aus dem Kölner Keller entscheidend ein, er ließ einen Treffer des FC Schalke aufgrund einer Abseitsstellung annullieren, veranlasste einen Platzverweis für den Gelsenkirchener Mittelfeldspieler Dominick Drexler, und er wies darauf hin, dass das wegen eines vermeintlichen Fouls abgepfiffene Kölner Tor zum 3:1 regelkonform war.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.