https://www.faz.net/-gtm-9pcsy

Rummenigge über Boateng : „Er hat Pluspunkte gesammelt“

  • Aktualisiert am

Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich zufrieden mit der Amerika-Reise seines Teams: „Wir haben einen großen Schritt in eine gute Vorbereitung gemacht.“ Bild: dpa

Zum Abschluss der Tour des deutschen Fußball-Rekordmeisters durch Amerika lobt der Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Boateng und sein gesamtes Team – eine gute Vorbereitung sei gelungen.

          Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Innenverteidiger Jérôme Boateng gelobt. „Er hat sich innerhalb der Mannschaft sehr positiv verhalten und Pluspunkte gesammelt“, sagte der 63 Jahre alte Rummenigge zum Abschluss der zehntägigen Tour durch Amerika des deutschen Fußball-Rekordmeisters in Kansas City/Missouri. Boateng, dessen Zukunft in München offen ist, habe „einen richtigen und guten Schritt getan“ und sich in einer körperlich guten Verfassung befunden.

          Außerdem zog Rummenigge ein äußerst positives Fazit zur Reise: „Uns ist ein perfekter Spagat zwischen den Interessen des FC Bayern und der sportlichen Vorbereitung gelungen“, sagte er vor dem abschließenden Härtetest gegen AC Mailand am Mittwoch. „Wir haben einen großen Schritt in eine gute Vorbereitung gemacht.“ Rummenigge hat die aktuelle Reise zudem als beste Werbetour des FC Bayern München nach Asien oder in die Vereinigten Staaten gelobt. „Das war die rundeste, interessanteste und erfolgreichste Tour“, sagte der Vorstandsvorsitzende am Dienstag in Kansas City.

          An die anwesenden Journalisten richtete Rummenigge versöhnliche Worte, nachdem die Beziehung in der vergangenen Saison nicht immer harmonisch verlaufen war: „Wir hatten nicht immer ein unentspanntes Verhältnis. Die Zusammenarbeit hier war nicht nur professionell, sondern auch sympathisch.“

          Zu Transfergerüchten wollte Rummenigge „keine Wasserstandsmeldungen abgeben“, er betonte aber: „Wir haben eine tolle Mannschaft, die top besetzt ist.“ Das habe man beim Testspielsieg gegen Real Madrid (3:1) gesehen, weitere Transfers seien aber geplant.

          Nach Informationen der „Bild“ will Uli Hoeneß im November nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident des FC Bayern München antreten. Das berichtete das Blatt am Dienstagabend. Das ist aber nicht bestätigt. „Von unserer Seite gibt es dazu keinen Kommentar", sagte Mediendirektor Stefan Mennerich am Dienstagabend auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur in Kansas City.

          Weitere Themen

          Deutsche Damen folgen den Herren ins Halbfinale

          Hockey-EM : Deutsche Damen folgen den Herren ins Halbfinale

          Die deutschen Hockey-Damen haben sich das Leben selbst schwer gemacht. Aber nach dem Unentschieden gegen Irland stehen sie dennoch im Halbfinale der EM in Belgien. Die Männer müssen in der Runde der letzte vier gegen den Gastgeber spielen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.