https://www.faz.net/-gtm-9g60d

Fußball-Glosse : Bayern-Scheich im Gruselkabinett

Twitter-Beitrag vom FC Bayern: Sandro Wagner als Batman, Niklas Süle als Dracula, Robert Lewandowski als Zombie, Jerome Boateng mit Totenkopf – und Rafinha als Scheich mit gefährlichem Paket. Bild: Screenshot/Twitter/@FCBayern

An Halloween kannst du als Bayern-Spieler nicht mal mehr als bombenlegender Araber gehen, ohne dass der Klub den Tweet löschen muss. Dabei hatte Rafinha die Knochensäge doch zu Hause gelassen. Eine Glosse.

          1 Min.

          Es ist eine komplizierte Welt geworden. Sogar in der Freizeit. Mei, was waren es für schöne Zeiten, als man, pardon: Mann als Fußballprofi des FC Bayern München den altbayerischen Brauch der Halloween-Kostümierung pflegen konnte, ohne auf irgendwelche Befindlichkeiten wehleidiger Völkerschaften Rücksicht nehmen zu müssen.

          Wer erinnert sich nicht gern an Paul Breitners fabelhaften Auftritt als Potato Fritz? So erfolgreich, dass sogar ein Film daraus wurde. Und heute? Kannst du an Halloween nicht mal mehr als bombenlegender Araber gehen, ohne dass hinterher die Social-Media-Abteilung den Tweet löschen muss. Dabei stand doch sogar #miasanmia drunter.

          Und wer, bitte schön, zahlt für die beispielhafte Weltläufigkeit des einzigartigen FC Bayern München? Zum Beispiel Qatar Airways. Nämlich sehr, sehr gut und respektvoll pünktlich für das Logo auf dem linken Trikotärmel. Das Geld für das Testspiel in Riad vor drei Jahren wurde sicher gut investiert. Da wird ein FC-Bayern-Profi doch wohl den durchgeknallten Scheich geben dürfen, Herrschaftszeiten. Rafinha hatte die Knochensäge doch zu Hause gelassen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.
          In gefährlicher Mission: Ein Fahrzeug der OSZE-Beobachter 2016 an einem Kontrollpunkt an der Frontlinie in der Ost-Ukraine

          OSZE mit neuer Spitze : Ende des Führungsvakuums

          Die größte regionale Sicherheitsorganisation der Welt hat nach Monaten der Blockade ihr Spitzenpersonal gefunden. Generalsekretärin der OSZE wird eine Deutsche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.