https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/rafal-gikiewicz-ist-augsburgs-matchwinner-gegen-bayer-leverkusen-18243670.html

Augsburg-Matchwinner Gikiewicz : Meister der miesen Laune

  • -Aktualisiert am

Zettel am Kühlschrank: Rafal Gikiewicz schreibt seine Ziele auf. Bild: picture alliance/dpa

Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz pariert in Leverkusen famos, zeigt sich aber genervt. Der Pole fühlt sich zu schlecht dargestellt – und muss um seinen Platz kämpfen.

          3 Min.

          Rafal Gikiewicz kann einen der Zettel, die er an seinen Kühlschrank geklebt hat, abnehmen. Der Torwart des FC Augsburg führt sich seine Ziele mehrmals täglich vor Augen: Spiele, die er ohne Gegentor absolvieren, Punkte, die er gewinnen will – er hält das schriftlich fest. Nach dem zweiten Spieltag der Saison 2022/23 darf er den ersten Sieg auf sein Konto buchen: Dass der FC Augsburg in seinem zwölften Bundesligajahr und im 23. Versuch erstmals gegen Leverkusen gewann, sogar auswärts, war dem Torhüter zu verdanken.

          Bundesliga

          Gikiewicz überragte beim 2:1-Sieg. Doch hinterher war der 34-jährige Pole ausgesprochen übellaunig. Er sieht sein Leistungsvermögen von den Medien nicht korrekt dargestellt. Die hatten ihn im Nachgang des ersten Spieltags kritisiert, vor allem seine Fehlleistung bei einem Freistoß des Freiburgers Vincenzo Grifo im Rahmen der 0:4-Niederlage thematisiert. Und unter der Woche auch noch berichtet, dass der FC Augsburg auf der Suche nach einem neuen Torhüter sei. Genannt wurde Finn Dahmen, 24, Jahre alt und zweiter Mann beim FSV Mainz 05.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Weiß, wo es langgehen soll: Wahlsiegerin Giorgia Meloni

          Wegen 200-Milliarden-Paket : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?