https://www.faz.net/-gtm-89f9u

Pierre-Emerick Aubameyang : Die Lebensversicherung des BVB

  • Aktualisiert am

Mann der Stunde: Pierre-Emerick Aubameyang trifft wieder dreifach für den BVB Bild: dpa

Er trifft und trifft und trifft: Im Kampf um die Torjägerkanone steht Pierre-Emerick Aubameyang dem Münchner Lewandowski in nichts nach. Mit seinen Treffern weckt der BVB-Stürmer den Appetit großer internationaler Konkurrenten.

          1 Min.

          Drei Treffer gegen Qäbälä, drei Treffer gegen Augsburg: Pierre-Emerick Aubameyang trifft derzeit nach Belieben. Im Kampf um die Bundesliga-Torjägerkanone scheint derzeit alles auf ein Duell zwischen dem Dortmunder Torgaranten und Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski hinauszulaufen. Dass der Gabuner mit seinen Leistungen dabei die Begehrlichkeiten der ganz großen Klubs in Europa weckt, versteht sich dabei fast von selbst. FAZ.NET hat daher die wichtigsten Fakten und Gerüchte über Aubameyang zusammen gestellt.

          DIE BILANZ: Mit seinem zweiten Dreierpack binnen einer Woche am Sonntag gegen Augsburg zog Aubameyang in der Bundesliga-Torschützenliste mit Lewandowski gleich. Insgesamt bringt es der pfeilschnelle Dortmunder in dieser Saison bereits auf 20 Pflichtspieltore. „Es ist eine große Freude, ihn trainieren zu dürfen“, schwärmte Coach Thomas Tuchel. Ein Ausfall von Aubameyang würde den BVB schwer treffen. Denn Ersatzmann Adrian Ramos tut sich beim Revierklub noch immer schwer.

          Der erste Streich: Pierre-Emerick Aubameyang trifft gegen Augsburg. Bilderstrecke
          Der erste Streich: Pierre-Emerick Aubameyang trifft gegen Augsburg. :

          DER REKORD: Mit bisher 13 Bundesligatoren nach nur zehn Spieltagen übertraf Aubameyang die vereinsinterne Bestmarke: Lothar Emmerich gelangen in der Saison 1965/66 elf Tore nach zehn Spielen. Am Ende hatte „Emma“ 31 Saisontore auf dem Konto und wurde damit Torschützenkönig. Nette Anekdote: In seinem ersten Bundesligaspiel für den BVB traf Aubameyang ebenfalls dreimal - gegen Augsburg.

          DIE STÄRKEN: Das große Plus ist Aubameyangs Schnelligkeit. Bei keinem anderen Bundesligaspieler wurde im bisherigen Saisonverlauf ein höheres Lauftempo gemessen. Doch der Dortmunder hat noch viel mehr zu bieten. So gilt der 26-Jährige mit Vorlieben für schnelle Autos und extravagante Klamotten als sehr mannschaftsdienlich. „Wenn ich sehe, wie er sich freut, wenn er für andere Tore auflegt, geht mir das Herz auf“, kommentierte Tuchel.

          DIE GERÜCHTE: Die gute Form des im Jahr 2013 für 15 Millionen Euro verpflichteten Gabuners weckt das Interesse europäischer Spitzenklubs. So wurde der Stürmer zuletzt mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Doch der BVB hat seinen Vertrag in diesem Sommer bis 2020 verlängert. Der Angreifer macht allerdings keinen Hehl aus einem Wunsch, einmal in der Primera División spielen zu wollen, fühlt sich nach eigenem Bekunden in Dortmund jedoch sehr wohl.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          So sollte es nach Meinung fast aller Parteien an mehr Orten in Deutschland aussehen: Windpark im Sönke-Nissen-Koog an der Nordsee

          Von Fahren bis Bauen : Wie die Parteien das Klima retten wollen

          CDU, SPD und Grüne wollen die nächste Regierung anführen und den Klimawandel aufhalten. Wo sich ihre Programme unterscheiden, wo sie sich ähneln – und wo sie vor allem auf das Prinzip Hoffnung setzen.
          „Wachstumsschmerzen sind etwas Positives, wie bei Teenagern“, sagt Vorstandsvorsitzender Joachim Kreuzburg, 56.

          Sartorius-Chef Kreuzburg : Der deutsche Börsenstar

          40.000 Prozent Kursplus in 18 Jahren: Joachim Kreuzburg hat aus Sartorius einen Weltkonzern gemacht. Alle Impfstoffhersteller sind auf die Produkte angewiesen. Analysten sehen weiteres Kurspotential.
          In einer Reihe? Die SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, in ihrer Mitte Kanzlerkandidat Olaf Scholz

          Esken und Kühnert : Wie viel Scholz steckt in der SPD?

          Noch herrscht zwischen Kanzlerkandidat und Parteiführung Einigkeit – nach der Wahl könnte sich das ändern. Vor allem die Jusos werden in der neugewählten Fraktion stark vertreten sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.