https://www.faz.net/-gtm-whxf

Ohrfeige-Vorwurf haltlos : Ermittlungen gegen Amanatidis eingestellt

Entlastet: Ioannis Amanatidis Bild: ddp

Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung gegen den Kapitän von Eintracht Frankfurt, Ioannis Amanatidis, ist eingestellt. Dafür ist nun ein Verfahren gegen die Frau eingeleitet worden, die behauptet hatte, von Amanatidis geohrfeigt worden zu sein.

          1 Min.

          Die Frankfurter Amtsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung gegen den Kapitän des Fußball-Bundesligavereins Eintracht Frankfurt, Ioannis Amanatidis, eingestellt. Hintergrund war ein Streit im Straßenverkehr, die der griechische Nationalspieler am 4. Dezember vor dem Parkhaus Hauptwache in Frankfurt mit einer Autofahrerin gehabt hatte. Die 33 Jahre alte Mazedonierin hatte in einer Anzeige behauptet, Amanatidis habe sie beleidigt und geohrfeigt.

          Helmut Schwan
          Freier Autor in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wie die Amtsanwaltschaft mitteilte, bestätigten Zeugenvernehmungen jedoch die Darstellung des Fußball-Stars: Er habe die Frau, die verkehrswidrig zum Parkhaus habe abbiegen wollen und dadurch die Fahrbahn blockierte, lediglich im ruhigen Ton auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht.

          Daraufhin sei er von der Frau und weiteren Insassen ihres Autos „in heftiger Weise beleidigend angegangen worden“, heißt es in der Mitteilung der Amtsanwaltschaft. Die Strafverfolgungsbehörde hat nun ein Verfahren gegen die Mazedonerin und ihre Begleiter wegen des Verdachts der falschen Anschuldigung sowie Beleidigung eingeleitet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.
          Wer wird Fraktionsvorsitzender im Bundestag? Friedrich Merz und Markus Söder am Ufer des Kirchsees

          CDU-Vorsitz : Merz muss es wagen

          Die Union will eine starke Opposition werden. Mit einer gespaltenen Führung wird daraus aber nichts. Merz muss es wagen, Brinkhaus muss weichen.