https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/noussair-mazraoui-wechselt-zum-fc-bayern-muenchen-keine-abloese-18024312.html

Noussair Mazraoui : Jetzt legt der FC Bayern auf dem Transfermarkt los

  • Aktualisiert am

Noussair Mazraoui wechselt von Ajax Amsterdam nach München. Bild: AP

Borussia Dortmund hat seine Transferoffensive längst gestartet. Nun sichern sich auch die Münchner den ersten Neuzugang für die neue Saison. Noussair Mazraoui soll eine alte Lücke füllen.

          2 Min.

          Der FC Bayern verpflichtet Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam als ersten Neuzugang für die kommende Saison. Wie der „Kicker“ berichtet, haben sich die Münchner und der 24 Jahre alte Abwehrspieler auf einen Vierjahresvertrag bis einschließlich 30. Juni 2026 geeinigt. Der Zugang des marokkanischen Nationalspielers zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab. Er kostet keine Ablöse, weil sein Vertrag in den Niederlanden in diesem Sommer ausläuft.

          Bundesliga

          „Wir sind sehr glücklich, dass er sich dazu entschieden hat, mit uns in die nächsten Jahre zu gehen. Es sind noch ein paar Sachen zu erledigen. Aber er ist ein Spieler, der uns helfen und unsere Mannschaft verstärken wird“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic dem „Münchner Merkur“ und der „tz“. Man sei bei der Verpflichtung in den letzten Zügen. „Es sieht sehr gut aus.“

          Damit kann nach der Transferoffensive von Borussia Dortmund nun auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann seinen ersten Zugang für die neue Spielzeit einplanen. Der BVB hatte Nationalverteidiger Niklas Süle aus München, Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Karim Adeyemi (RB Salzburg) geholt, dem steht der erwartete Abgang von Erling Haaland zu Manchester City gegenüber. Nagelsmann hatte „ein paar Baustellen“ im Kader der Bayern eingeräumt. Er hätte nichts dagegen, „wenn wir ein, zwei Gegenpressingmaschinen kaufen würden“, wie der 34-Jährige augenzwinkernd sagte. Er hofft auf neue Reizpunkte im Aufgebot.

          Neben Mazraoui soll auch dessen Teamkollege Ryan Gravenberch aus Amsterdam nach München wechseln. Die Vereine müssen sich aber noch auf eine Ablösesumme einigen. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler steht bei Ajax noch bis Mitte 2023 unter Vertrag. Laut „Sport Bild“ sollen auch Borna Sosa (24) vom VfB Stuttgart und Konrad Laimer (24) von RB Leipzig auf der Wunschliste von Nagelsmann stehen.

          „Wir haben nicht unendlich viel Geld“

          Mazraoui könnte die Lücke auf der rechten Abwehrseite schließen, wo die Bayern schon seit den Zeiten von Hansi Flick als Trainer nach einer überzeugenden Personallösung suchen. Weltmeister Benjamin Pavard, der auch in der französischen Nationalelf rechts spielt, drängt schon seit längerer Zeit in die Innenverteidigung. Durch eine Verpflichtung von Mazraoui kann Nagelsmann mit Pavard mehr im Abwehrzentrum planen.

          Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte zuletzt auf die Herausforderungen beim Budget hingewiesen. „Wir haben nicht unendlich viel Geld. Wir haben einige Verträge verlängert. Wir haben versucht, den Kern der Mannschaft zu halten“, sagte Salihamidzic und erklärte mit Blick auf Zugänge: „Wir müssen sehen, was möglich ist. Wir wollen kreativ sein und haben Ideen.“

          Mazraoui bezeichnete seinen künftigen Arbeitgebe rals „Traumklub“ bezeichnet. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, es zu sagen. Wir sind Meister geworden. Und ich gehe – absolut – zu einem Traumklub“, sagte er nach dem Gewinn der niederländischen Meisterschaft am Mittwochabend mit Ajax Amsterdam beim TV-Sender ESPN.

          Der Klub hatte sich am vorletzten Spieltag durch ein 5:0 gegen den SC Heerenveen vorzeitig zum 36. Mal den Titel gesichert. Für Mazraoui war es das letzte Heimspiel in heimischen Arena, in dem er in der 57. Minute ausgewechselt wurde. „Jeder weiß, dass dies mein letztes Heimspiel ist. Es fühlte sich den ganzen Tag wie ein Abschied an“, sagte der Verteidiger.

          Weitere Themen

          Plattenhardt rettet Hertha

          Bundesliga-Relegation : Plattenhardt rettet Hertha

          Der Berliner Linksverteidiger bereitet das 1:0 vor und erzielt den entscheidenden zweiten Treffer. Hertha bleibt in der Bundesliga, die Mission von Trainer Magath „ist jetzt beendet“. Der HSV muss in sein fünftes Zweitligajahr.

          Topmeldungen

          Training für den Notfall: Soldaten aus Taiwan in der Gemeinde Hukou Township im März dieses Jahres

          Angst vor China : Was Taiwan von der Ukraine lernen soll

          Der russische Überfall auf die Ukraine hat Taiwans Bevölkerung aufgeschreckt. Was, wenn China angreift? Die Vereinigten Staaten raten: Man solle sich auf asymmetrische Kriegführung vorbereiten.
          Der eigenen sexuellen Zuordnung soll durch das neue Gesetz Rechnung getragen werden.

          Einspruch Exklusiv : Das Geschlecht sollte mehr als Selbstdefinition sein

          Die Bundesregierung möchte das Transsexuellengesetz durch ein Selbstbestimmungsgesetz ersetzen. Individuelle Wünsche sollten für den rechtlichen Umgang mit dem Geschlecht nicht der alleinige Maßstab sein. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch