https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/mario-goetze-wechselt-zu-eintracht-frankfurt-in-die-bundesliga-18118494.html

Wechsel-Coup in Bundesliga : Das bekommt die Eintracht mit Mario Götze

Segen und Fluch: Das Tor zum WM-Titel hob Götze in den Himmel und bremste ihn fortan. Bild: picture alliance / Eibner-Pressefoto

Die Eintracht hat viel vor mit dem früheren Fußball-Nationalspieler und WM-Helden von 2014: In der Zentrale soll Mario Götze helfen, das Frankfurter Spiel auf ein höheres Niveau zu heben. Kann er das?

          3 Min.

          Mario Götze hat die famosen Auftritte der Frankfurter Eintracht in der vergangenen Europa-League-Saison mit großem Interesse verfolgt. Auch der Weltmeister von 2014 war beeindruckt vom deutschen Sieger des zweithöchsten internationalen Wettbewerbs. Insofern hätte es des exklusiven Anschauungsunterrichts durch Markus Krösche nicht unbedingt bedurft. Trotzdem war es eine gute Idee des Eintracht-Sportvorstands, Götze ein gut zehnminütiges Video mit den schönsten Frankfurter Szenen und Erlebnissen aus der Vorsaison zu zeigen. Die Bilder, heißt es, begeisterten den ehemaligen Nationalspieler. Die Reise von Krösche nach Mallorca – dort machte Götze vor Kurzem Urlaub mit seiner Familie – lohnte sich für beide Seiten.

          Jörg Daniels
          Redakteur in der Sportredaktion

          Das einstige Wunderkind im deutschen Fußball, das den 1:0-Siegtreffer im WM-Finale gegen Argentinien erzielt hatte, unterschrieb bei der Eintracht am Dienstag einen Dreijahresvertrag mit Laufzeit bis zum 1. Juli 2025. Davor hatte Götze den Medizincheck bestanden. Seine Verpflichtung möglich machte eine Ausstiegsklausel in Götzes Vereinbarung mit Eindhoven. Für eine Summe von rund drei Millionen Euro wechselt der 30-Jährige zum Champions-League-Teilnehmer der kommenden Saison. In Frankfurt bekommt Götze einen leistungsbezogenen Vertrag.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Urteil zu Abtreibung : Zwischen Gott und Donald Trump

          Für die Republikaner könnte sich Trumps größter Erfolg rächen: Die Mehrheit der Amerikaner wollte am Abtreibungsrecht nicht rütteln. Der frühere Präsident kann dennoch gelassen abwarten.