https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/mainz-05-in-zukunft-ohne-jan-lehmann-als-finanz-vorstand-18234432.html

Trennung vom Finanzvorstand : Mainz in Zukunft ohne Jan Lehmann

  • -Aktualisiert am

Freigestellt: Jan Lehmann Bild: imago/Jan Huebner

Der Mainzer Fußball-Bundesligaklub will den Fokus wieder verstärkt auf das Kerngeschäft richten: den Sport. Der kaufmännische Vorstand Jan Lehmann muss deshalb seinen Posten räumen.

          2 Min.

          Der Vorstand des FSV Mainz 05 setzt sich bis auf Weiteres nur noch aus zwei Personen zusammen: dem Vorsitzenden Stefan Hofmann und dem für Sport und Kommunikation zuständigen Christian Heidel. Den bisherigen Dritten im brüchig gewordenen Bunde, Jan Lehmann, der Mann für die kaufmännischen Angelegenheiten, hat der Aufsichtsrat abberufen und bis zum Ende der Vertragslaufzeit freigestellt. Lehmann war nach der Umstrukturierung des Vereins 2018 zum Vorstandsmitglied berufen worden, Mitte 2020 hatte der Aufsichtsrat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

          Lehmann habe „in einer schwierigen Phase des Umbruchs eine wichtige Führungsrolle übernommen, mit seiner Arbeit das wirtschaftliche Fundament des Vereins gestärkt und in vielen Bereichen die operativen Prozesse modernisiert“, sagte Aufsichtsratschef Volker Baas in einer Pressemitteilung. „Jedoch haben wir im Aufsichtsrat seit einiger Zeit wahrgenommen und in vielen Gesprächen festgestellt, dass es im Verein unterschiedliche und teilweise nicht miteinander vereinbare Ansichten darüber gab, wie Mainz 05 in der Zukunft entwickelt werden soll und an welcher Stelle dabei Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Diese Entscheidung bietet die Möglichkeit der neuen Fokussierung. Zugleich können wir auf diesem Weg viereinhalb erfolgreiche gemeinsame Jahre mit großem gegenseitigem Respekt abschließen“, so Baas.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Ein russischer Raketenwerfer im September in der Region Donezk

          Moskaus Heer in der Ukraine : Die russische Kampfkraft schwindet

          Die russischen Streitkräfte haben schwere Verluste erlitten. Mit der von Putin verkündeten Teilmobilmachung können personelle Lücken gefüllt werden. Bei der Ausrüstung ist das schwieriger.

          Ende der Binding-Brauerei : Das Innerste Frankfurts

          Mit der Schließung der Binding-Brauerei im nächsten Jahr endet ein großes Kapitel der Frankfurter Wirtschaftsgeschichte. Die De-Industrialisierung schreitet voran.