https://www.faz.net/-gtm-9rwiz

1:1 gegen Leipzig : Leverkusen flirtet nur kurz mit der Spitze

  • -Aktualisiert am

Virtuelle Tabellenführung: Der Treffer von Kevin Volland beförderte Leverkusen kurzzeitig auf Rang ein. Bild: dpa

Kevin Volland schießt Bayer Leverkusen kurzzeitig an die Tabellenspitze. Aber ein später Ausgleich verdirbt den Tag. Leipzig verhindert somit eine Woche voller Niederlagen.

          1 Min.

          Es war eine groteske Situation, die sich für Bayer Leverkusen Mitte der zweiten Halbzeit in der Partie gegen RB Leipzig ergab. Die Werkself hatte lange Zeit sehr bescheiden Fußball gespielt, ein 0:2 oder 0:3 für die Leipziger wäre zur Pause angemessen gewesen, als Kevin Volland nach einem klugen Angriff und einem sauberen Querpass von Charles Aranguiz zum 1:0 traf (67. Minute). Leverkusen führte nicht nur, sondern thronte in der Blitztabelle plötzlich auf dem ersten Platz. Am Ende mussten sie sich allerdings mit einem 1:1 begnügen.

          Bundesliga

          Es war eine erste Halbzeit, die ganz dem Klischee vom Fußball des Leverkusener Trainers Peter Bosz entsprach. Nach vorne sah das Spiel in vielen Momenten ganz gut aus, aber in der Abwehr taten sich tiefe Abgründe auf. Alle paar Minuten liefen die Leipziger ungestört auf das Leverkusener Tor zu. Das Verhältnis zwischen Defensive und Offensive im Bayer-Spiel war vollkommen aus der Balance geraten.

          Doch Marcel Sabitzer, Matheus Cunha und vor allen Dingen Timo Werner betrieben eine denkwürdige Chancenverschwendung. In der Pause hatten beide Trainer jede Menge Stoff zur Kritik, und es war Bosz, der die richtigen Maßnahmen ergriff. Bayer spielte den Ball in der zweiten Halbzeit nicht mehr in jene Räume hinein, wo Leipzig seine Balleroberungsfallen aufgestellt hatte, und wirkte erheblich stabiler.

          Es war nun ein seriöses Fußballspiel ohne die Naivität der ersten Hälfte. Volland gelang das 1:0, RB änderte den Plan und griff immer konstruktiver an. Das wurde durch ein schönes Tor des eingewechselten Christopher Nkunku belohnt (78.). Ärgern mussten die Leipziger sich aber trotzdem über Punkte, die sie in der ersten Halbzeit verschenkt hatten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Götterdämmerung? Markus Söder verlässt nach der letzten Sitzung des bayerischen Kabinetts vor der Sommerpause am 28. Juli die Staatskanzlei.

          Söders Höhenflug : Auf dem richtigen Kurs

          Noch vor einem Jahr war der bayerische Ministerpräsident Markus Söder vielen unheimlich. Jetzt sieht es ganz anders aus. Er hat einige richtige Entscheidungen getroffen.
          Am Donnerstag befasste sich der hessische Landtag mit der mutmaßlichen Korruptionsaffäre bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. (Archivbild)

          Oberstaatsanwalt im Verdacht : War der Korruptionsjäger selbst korrupt?

          Hessens Justizministerin reagiert auf die Korruptionsaffäre bei der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft. Der Leiter jener Stelle, die gegen Korruption im Gesundheitswesen kämpfte, soll „die Seiten gewechselt“ haben. Jetzt wird die Einheit aufgelöst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.