https://www.faz.net/-gtm-7jzu4

Kommentar : Schalker Eigentor

  • -Aktualisiert am

Auf Geheiß von Manager Horst Heldt meiden die Schalker das ZDF Bild: dpa

Die Schalker sind tief in der Seele verletzt - und reagierten ziemlich kindisch. Sie gaben allen Interviews, nur dem ZDF nicht. Das könnte ein Eigentor werden. Oder hat jemand etwas vermisst?

          Denken darf man ja alles, aber sagen besser nicht: Weil die Pressesprecher der Bundesligavereine dieses Motto verfolgen, werden bei der Autorisierung von Interviews alle Gespräche gründlich nach all den kleinen Fallen durchforscht, die ein schnell mal dahin gesagter Satz so anrichten kann.

          Offenbar hat das ZDF da aber noch Nachholbedarf. Dass dessen Sportchef die Entscheidung seines Senders, am Mittwoch in einer Woche das entscheidende Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund und nicht das des FC Schalke zu übertragen, in einem Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung unter anderem mit den Sätzen begründete, der BVB „spiele derzeit den attraktiveren Fußball“ und „das Schicksal des ehemaligen Champions-League-Finalisten BVB ist in unserer Wahrnehmung spannender und interessanter für unsere Zuschauer“, war leicht erkennbarer Sprengstoff für die Fans in beiden Lagern.

          Dass da eine gewisse Rivalität im Revier herrscht und die Vereinsbrillen noch etwas dicker sind als anderswo, hätte sich bis Mainz herumsprechen können. Nun sind die Schalker tief in der Seele verletzt - und reagierten ziemlich kindisch. Sie gaben am Samstag auf Geheiß von Manager Heldt nach dem Abendspiel allen Sendern gerne Interviews, nur dem ZDF nicht, das deshalb im Sportstudio ohne eigenes Gespräch auskommen musste. Könnte aber ein Schalker Eigentor werden. Oder hat jemand etwas vermisst?

          Peter Penders

          Stellvertretender verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Handelsabkommen mit Bolsonaro : Berlin ist dafür, Paris dagegen

          Die Bundesregierung will das Mercosur-Freihandelsabkommens ratifizieren. Frankreich und andere EU-Staaten hatten wegen der Haltung Brasiliens zu den Bränden am Amazonas eine Blockade gefordert. Droht kurz vor dem G-7-Gipfel Streit zwischen Berlin und Paris?
          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.