https://www.faz.net/-gtm-ab3vc

Neuer Trainer in München : Kann Nagelsmann FC Bayern?

Vor einer neuen Herausforderung: Julian Nagelsmann Bild: dpa

Sogar Kapitän Manuel Neuer ist älter als der neue Bayern-Trainer: In München muss der 33 Jahre alte Julian Nagelsmann zum ersten Mal in seiner Karriere mit Topstars arbeiten – und internationale Titel holen.

          2 Min.

          Julian Nagelsmann ist nicht nur der teuerste Trainer, den sich der FC Bayern in seiner ruhmreichen Geschichte geleistet hat. Er ist auch einer der jüngsten. Schon im Alter von 33 Jahren ist das in Landsberg am Lech geborene Trainer-Wunderkind damit am höchsten Ziel angekommen, das Fußballlehrer im deutschen Profifußball erreichen können: dem bayerischen Olymp.

          Michael Horeni
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Dort oben jedoch, neben all den Fußballgöttern von gestern und heute, stehen Trainer meist in deren Schatten. Das erlebte zuletzt auch sein Vorgänger Hansi Flick, der in der Vorsaison zwar alle sechs Titel gewonnen hatte, die es für einen deutschen Klub im Weltfußball zu gewinnen gibt, der sich aber dennoch nicht ausreichend geschätzt fühlen durfte. Mit dieser Herausforderung, sportlich der wichtigste Mann im Klub zu sein, aber nicht als solcher behandelt zu werden, dürfte Nagelsmann in München konfrontiert bleiben.

          Erfahrung mit großen Egos

          Als zusätzlicher Ballast wirken zudem die bis zu 25 Millionen Euro, die sich die Bayern die Verpflichtung des Trainers von RB Leipzig kosten lassen. Die Erwartungen, dass Nagelsmann den FC Bayern mit seinem taktischen Geschick und seiner emotionalen Wucht in seinen fünf Vertragsjahren weiter an der internationalen Spitze hält, hat der Klub damit hinreichend hinterlegt.

          Trotz seiner Jugendlichkeit, sogar Kapitän Neuer ist älter als der neue Bayern-Trainer, hat Nagelsmann gleichwohl viel Erfahrung mit großen Egos und ebensolchen Erwartungen gemacht. Seine Bundesligakarriere begann er in Hoffenheim im Herbst 2015 unter dem dort allmächtigen Mäzen Dietmar Hopp, mitten im Abstiegskampf. Er bestand ihn bravourös. Trotz der menschlich durchaus komplizierten Führungskonstruktion bei RB Leipzig konnte Nagelsmann nach seinem Einstieg im Sommer 2018 auch dort an Statur gewinnen. Er entwickelte ein Team ohne Weltstars zu einem europäischen Spitzenklub, der es im Vorjahr erstmals bis ins Halbfinale der Champions League schaffte. Und der in dieser Saison national zur Nummer zwei hinter den Bayern aufgestiegen ist.

          In München muss Nagelsmann, das vielleicht größte Trainertalent, das es im deutschen Fußball gegeben hat, zum ersten Mal in seiner Karriere mit Topstars arbeiten. Die sind längst ihre eigene Marke. Zudem muss er mit einer Führung klarkommen, die sich seit einiger Zeit im Umbruch befindet und in der sich die Hauptfiguren immer wieder profilieren wollen. Das alles ist ihm zuzutrauen. Auch wenn in einem solchen Spannungsfeld unter höchster Erfolgserwartung und ständiger medialer Beobachtung selbst langgediente Trainer schon verzweifelt sind. Doch Nagelsmann bringt neben hohen fachlichen Qualitäten auch Eigenschaften mit, die in Bayern bekanntlich traditionell geschätzt werden: Mut und Selbstbewusstsein. Man darf sicher sein, dass er sie brauchen wird.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          2:2 gegen Ungarn : Ein denkwürdiges deutsches Drama

          Es ist ein Abend des puren Nervenkitzels: Lange droht dem DFB-Team ein Debakel wie bei der WM. Der eingewechselte Leon Goretzka verhindert das EM-Vorrundenaus mit dem späten Ausgleich gegen Ungarn.
          Hoffnung auf Herdenimmunität: Menschen in der Fußgängerzone der Münchener Innenstadt

          Neue RKI-Zahlen : Immer mehr Delta-Infektionen

          Die Inzidenzen sinken weiter. Doch laut RKI hat sich der Anteil der Delta-Variante bei den Neuinfektionen seit vergangener Woche fast verdoppelt. Dennoch: Die Bundesländer bleiben gelassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.