https://www.faz.net/-gtm-959il

Zweite Bundesliga : Kaiserslauterer Aufwärtstrend gestoppt

  • Aktualisiert am

Tiefe Enttäuschung: Kaiserslauterns Nils Seufert Bild: dpa

Sandhausen stürmt den Betzenberg und bringt den FCK wieder in ganz schwere Bedrängnis. Robin Dutts Debüt misslingt mit dem VfL Bochum.

          1 Min.

          Der stark abstiegsbedrohte 1. FC Kaiserslautern hat im dritten Spiel unter Trainer Michael Frontzeck erstmals verloren. Nach schwacher Leistung unterlag der Tabellenletzte der 2. Fußball-Bundesliga am Freitagabend dem SV Sandhausen mit 0:1 (0:0). Philipp Förster (78. Minute) gelang spät der entscheidende Treffer zum letztlich verdienten Erfolg der Gäste, die vorerst auf den vierten Tabellenplatz vorrückten.

          2. Bundesliga

          Der FCK dagegen verpasste vor 23.811 Zuschauern auf dem Betzenberg den dritten Sieg nacheinander und steht weiter am Ende der Liga. Doch schon an diesem Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) bietet sich Frontzecks Team die nächste Chance auf drei Punkte, wenn es zum Wiederholungsspiel beim SV Darmstadt 98 kommt.

          Dutt startet mit Niederlage

          Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Im ersten Spiel unter dem neuen Coach unterlag der VfL am Freitagabend beim 1. FC Heidenheim mit 0:1 (0:1). John Verhoek (23. Minute) erzielte vor 10.000 Zuschauern den entscheidenden Treffer für die Gastgeber.

          Dutt dagegen verpasste es, sich mit den Bochumern von den Abstiegsrängen der Tabelle abzusetzen. Im ungünstigsten Fall könnte der Revierclub an diesem Spieltag noch auf den Relegationsrang abrutschen. Die Heidenheimer dagegen sicherten sich einen Platz im oberen Mittelfeld der Liga.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Bild aus alten Tagen: Erzbischof Friedrich Wetter und Josef Kardinal Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., in München.

          Ratzingers Fehlverhalten : Bis in höchste Kreise

          Der vormalige Papst Benedikt will eine Brandmauer zwischen seine Amtsführung als Erzbischof und einen pädokriminellen Priester ziehen. Ratzinger schreckt dafür nicht einmal davor zurück, die offenbare Unwahrheit zu sagen.
          Jonas Gahr Støre am Mittwoch in Berlin.

          Norwegens Ministerpräsident : „Wir liefern so viel Gas, wie wir können“

          Jonas Gahr Støre kritisiert Russland für den Versuch, Finnland und Schweden von einer NATO-Mitgliedschaft abzuhalten. Dass sein Land der Bundesrepublik mehr Gas liefern kann als derzeit, will er im F.A.Z.-Interview nicht versprechen.
          Graffito „Supper for Six“ des Street-Art-Künstlers TVBOY

          Italiens Impfkampagne : Mogeln unmöglich

          Mit seiner strengen Pandemie-Politik gilt Italien als Laboratorium, auf das die Welt blickt. Jetzt bekommen italienische Kinder Urkunden für ihre Impfbereitschaft. Aber mit der Zahl der Geimpften wächst auch der Druck.