https://www.faz.net/-gtm-9oq96

Zweite Bundesliga : Ein später Elfmeter rettet den HSV

  • Aktualisiert am

Auf den letzten Drücker nimmt der Hamburger SV noch einen Punkt mit. Bild: dpa

In dieser Saison sollte in Hamburg vieles besser werden. Doch beim Start in die zweite Liga entgeht der HSV nur ganz knapp einer Niederlage. Besser machen es Karlsruhe, Regensburg und Aue.

          1 Min.

          Aaron Hunt hat den Hamburger SV mit einem Elfmetertor in der achten Minute der Nachspielzeit vor einer Auftaktniederlage bewahrt. Der Kapitän rettete dem HSV mit seinem neuen Trainer Dieter Hecking ein unter dem Strich dennoch enttäuschendes 1:1 (0:0) gegen Darmstadt 98.

          2. Bundesliga

          Nur 15 Sekunden nach Wiederanpfiff bestrafte zunächst Darmstadts Neuzugang Tim Skarke (46.) die bis dahin klar überlegenen Hamburger mit dem 0:1. In der Nachspielzeit (90.+8) durften die HSV-Fans unter den 44.475 Zuschauern doch noch jubeln: Schiedsrichter Robert Hartmann entschied nach langem Austausch mit Video-Assistentin Bibiana Steinhaus auf Strafstoß, Hunt verwandelte sicher.

          Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden zum Auftakt die Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart und 1. FC Nürnberg. Während der Club mit seinem neuen Trainer Damir Canadi bei Dynamo Dresden (1:0) gewann und den ersten Auswärtssieg seit Mai 2018 feierte, konnte sich der VfB auf seinen Star-Torjäger Mario Gomez verlassen. Beim 2:1-Erfolg im Top-Duell gegen Hannover 96 schoss ausgerechnet der von vielen bereits abgeschriebene Routinier das erste Tor der neuen Zweitliga-Saison und zeigte anschließend nach langer Zeit auch endlich wieder seinen Torero-Jubel.

          Eine optimale Rückkehr ins Unterhaus nach zwei Jahren Drittklassigkeit feierte der Karlsruher SC. Im Duell der Aufsteiger gewannen die Badener beim SV Wehen Wiesbaden 2:1 (0:0). Marvin Pourie (15.) brachte den KSC früh im Spiel in Führung. Nach der Pause sorgte Philipp Hofmann (61.) vor 6871 Zuschauern nach einer Ecke für die Vorentscheidung. Daniel Kyerehs Anschlusstreffer (90.+3) kam zu spät.

          Einen erfolgreichen Einstand als Trainer von Jahn Regensburg feierte unterdessen Mersad Selimbegovic. Im Heimspiel gegen den VfL Bochum gewannen die Bayern vor 10.268 Zuschauern 3:1 (1:0). Benedikt Saller (42.) und Sebastian Stolze (50.) trafen für Regensburg. Danny Blum konnte per Handelfmeter nach Videobeweis (75.) verkürzen, ehe Tom Baack (90.+5) den Deckel drauf machte.

          Gut aus den Startlöchern kam auch Erzgebirge Aue. Die Sachsen setzten sich vor 9970 Fans etwas überraschend dank Dimitri Nazarov (25.) und Jan Hochscheidt (90.) bei Greuther Fürth 2:0 (1:0) durch. Tabellenführer zumindest bis Montag ist der 1. FC Heidenheim nach dem 3:1-Sieg beim VfL Osnabrück am Samstag.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Hellmann will Berufung gegen Uefa-Strafe prüfen

          Eintracht auswärts ohne Fans : Hellmann will Berufung gegen Uefa-Strafe prüfen

          Die Uefa bestraft Eintracht Frankfurt für das Fehlverhalten einiger Fans. In den beiden verbleibenden Auswärtspartien der Europa-League-Gruppenphase müssen die Frankfurter auf ihre Anhänger verzichten. Vorstandsmitglied Axel Hellmann will die Verurteilung prüfen lassen.

          Salutieren in der Kreisliga

          Politisch motivierter Torjubel : Salutieren in der Kreisliga

          Die Fußball-Landesverbände drohen angesichts der „politischen Botschaft“ des Salut-Jubels mit Geldbußen, Punktabzügen, Sperren. Auch in der Bundesliga haben die Vereine ihre Spieler „sensibilisiert“.

          Topmeldungen

          Ruinerwold in Aufruhr : Polizei nimmt auch Vater der isolierten Familie fest

          Fassungslos reagieren die Einwohner des niederländischen Dorfes Ruinerwold auf die mutmaßliche Freiheitsberaubung einer ganzen Familie zu der immer mehr Details ans Licht kommen. Nun hat die Polizei einen zweiten Verdächtigen verhaftet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.