https://www.faz.net/-gtm-8du0t

Zweite Bundesliga : Hoffnungsschimmer für 1860

  • Aktualisiert am

Erleichterte Löwen: 1860 feiert Torschütze Sascha Mölders Bild: dpa

Freiburg und Bochum wahren festigen ihre Positionen an der Spitze der Tabelle. 1860 München gelingt im Kellerduell gegen Düsseldorf ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenverbleib.

          1 Min.

          Der TSV 1860 München hat durch ein 3:2 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf einen Mut machenden Sieg im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Dank des ersten Dreiers seit Ende November verdrängten die „Löwen“ den SC Paderborn von Relegationsrang 16. Kai Bülow (29. Minute), Sascha Mölders (47.) und der frühere Fortune Michael Liendl per Foulelfmeter (80.) bescherten den Münchnern am Samstag den erst dritten Saisonsieg. Lukas Schmitz (66.) und Ihlas Bebou (76.) hatten die Gäste zum zwischenzeitlichen Ausgleich geschossen. In der Tabelle haben die Rheinländer von Trainer Marco Kurz auf Platz 15 noch sechs Punkte Vorsprung auf 1860.

          Freiburg gewinnt zuhause

          Der SC Freiburg hat den ersten Heimsieg im neuen Jahr geschafft und bleibt auf Aufstiegskurs. Gegen den 1. FC Kaiserslautern setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich am Samstag hochverdient mit 2:0 (1:0) durch und festigte den zweiten Tabellenplatz.

          Lamentieren hilft dem FCK nicht: Trainer Konrad Fünfstück bei der Niederlage in Freiburg
          Lamentieren hilft dem FCK nicht: Trainer Konrad Fünfstück bei der Niederlage in Freiburg : Bild: dpa

          Nach einem Fehler von Lauterns Markus Karl erzielte SC-Kapitän Nicolas Höfler bereits nach acht Minuten die Führung für die Breisgauer. Florian Niederlechner (48. Minute) sorgte vor 24 000 Zuschauern mit seinem ersten Treffer im Freiburger Trikot für die Entscheidung. Kaiserslautern bleibt nach der ersten Pleite 2016 vorerst Siebter.

          Der VfL Bochum lässt sich im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga nicht abschütteln. Am Samstag feierte die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek einen 3:2 (2:0)-Erfolg gegen den SV Sandhausen und hat in der 2. Liga weiter fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

          Vor 12.209 Zuschauern in Bochum waren Thomas Eisfeld (10. Minute) und Simon Terodde (21.) nach einem Alleingang vor der Pause für die Hausherren erfolgreich. Sandhausen war lange harmlos, kam aber im zweiten Abschnitt durch Dominik Stolz (72.) und Aziz Bouhaddouz (78.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Terodde markierte per Foulelfmeter (78.) den Siegtreffer für den VfL.

          Weitere Themen

          „Argentinien ist heute gestorben“ Video-Seite öffnen

          Trauer um Diego Maradona : „Argentinien ist heute gestorben“

          Überall in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires versammeln sich Menschen, um ihr Idol Diego Maradona zu betrauern. Der Ausnahme-Fußballer starb am Mittwoch im Alter von 60 Jahren. In Argentinien herrscht eine dreitägige Staatstrauer.

          Topmeldungen

          „Geschlossen“: Schilder wie dieses hängen derzeit wegen der Corona-Pandemie an der Tür vieler Restaurants.

          Deutschlandchef der Allianz : „Pandemien sind nicht versicherbar“

          Viele Gastwirte wollen wegen der Corona-Verluste Geld von ihrer Versicherung. Allein 150 Klagen richten sich gegen die Allianz Deutschland. Doch deren Chef sagt: Die Policen wurden nicht als Schutz vor einer Pandemie verkauft.
          Lange Schlangen vor den Supermärkten sind auch vor Weihnachten wieder zu erwarten.

          So reagiert der Handel : Lange Schlangen und gähnende Leere befürchtet

          Wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest hat die Bundesregierung die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärft – sehr zum Ärger des hiesigen Handels. Gerade Supermärkte haben für die Regeln nur wenig Verständnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.