https://www.faz.net/-gtm-9mv2j

Bundesliga-Trainer : Hertha befördert Covic zum Dardai-Nachfolger

  • Aktualisiert am

Ante Covic wird Bundesliga-Trainer bei Hertha BSC. Bild: dpa

Auf den scheidenden Berliner Chefcoach folgt wie vermutet der nächste junge Trainer mit Hertha-DNA. Ante Covic, einst Spieler und dann Nachwuchscoach, übernimmt. Die Erwartungen sind klar formuliert.

          Fußball-Bundesligaverein Hertha BSC setzt wieder auf eine interne Lösung für den Posten des Cheftrainers und befördert frühere Profi Ante Covic zum Nachfolger von Pal Dardai. Der 43 Jahre alte bisherige Coach der U 23 wird zur kommenden Saison das Profiteam übernehmen, teilten die Berliner am Sonntag mit. „Der nächste echte Herthaner, der bei uns den Sprung ins Profigeschäft geschafft hat“, erklärte Geschäftsführer Michael Preetz: „Wir hatten von Anfang an gesagt, dass wir einen Trainer wollen, der die Hertha-DNA behütet. Ante Covic versteht diese DNA mehr als jeder andere Kandidat.“

          Bundesliga
          ANZEIGE

          Damit folgt Covic auf einem ähnlichen Weg wie Dardai, der 2015 ebenfalls aus dem Nachwuchsbereich aufgestiegen war. Bei der Trainersuche seit der angekündigten Rückstufung des Ungarn Mitte April waren öffentlich auch Namen wie David Wagner oder Jürgen Klinsmann gehandelt worden. „Nach intensiver Prüfung verschiedenster Kandidaten haben wir uns wieder für ein Trainer-Eigengewächs entschieden. Ante besitzt unbestrittene fachliche Kompetenz und verkörpert große Hertha-Leidenschaft. Wir sind uns sicher, dass er mit seinem Feuer und seiner Begeisterung auch die Mannschaft anstecken wird“, sagte Manager Preetz.

          Der gebürtige Berliner Covic spielte von 1996 bis 2000 und dann wieder von 2003 an für die Hertha und trainiert seit fünfeinhalb Jahren die zweite Mannschaft des Klubs. Dabei betreut er als Karrierecoach auch junge Spieler an der Schnittstelle von der U17 bis zum Profibereich. Zum Trainingsauftakt am 1. Juli wird Hertha seinen neuen Cheftrainer offiziell vorstellen, heißt es in der Mitteilung des Clubs einen Tag nach dem 4:3-Sieg beim FC Augsburg.

          Nach der Trennung der Berliner von Michael Skibbe im Februar 2012 saß Covic für eine Partie bereits neben René Tretschok verantwortlich auf der Trainerbank. Als Assistent von Otto Rehhagel erlebte er anschließend den Absturz in die zweite Liga durch das Scheitern in der Relegation an Fortuna Düsseldorf mit. Covic soll bereits bei der Verpflichtung von Dardai im Februar 2015 ein Kandidat gewesen sein.

          Weitere Themen

          Das IOC schickt die Aiba auf die Bretter

          Aus für Boxverband : Das IOC schickt die Aiba auf die Bretter

          Mit einem brachialen Finale geht die IOC-Session zu Ende. Die Olympier versetzen dem Boxverband Aiba den K.o.-Schlag und reformieren die Vergabe der Spiele. Präsident Thomas Bach ist auf dem Gipfel seiner Macht.

          Topmeldungen

          Der Fall Lübcke : Wie ein Bumerang

          In Wiesbaden und Berlin bestimmt der Fall Stephan E. die Tagesordnungen. Nicht nur die Frage nach dessen Bezügen zum NSU ist noch zu klären. Die Grünen beklagen eine „eklatante Analyseschwäche“ des Verfassungsschutzes.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.