https://www.faz.net/-gtm-9t5zv

Bayerns Trainersuche : Flick legt die Messlatte noch höher

Familienmensch mit Schraubstock. Hansi Flick Bild: dpa

2:0 gegen Piräus, 4:0 gegen Dortmund – auf seine Art beeindruckt Hansi Flick in der Woche als Interimslösung in München. Nun erklärt der Vorstandschef der Bayern, wie sich der Triumph auf die Trainersuche beim FC Bayern auswirkt.

          3 Min.

          „Dortmund ist die Ziellinie“, hatte Hans-Dieter Flick, genannt Hansi, in dieser Woche für seine Zeit als Bayern-Cheftrainer ausgegeben. „Da wollen wir mit einem Sieg durchgehen. Das ist das, was mich und die Mannschaft antreibt. Alles andere interessiert mich nicht.“ Nach dem Spiel sagte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge: „Er ist mit Bravour über die Ziellinie gegangen.“ Aber was heißt hier schon Ziellinie?

          Bundesliga
          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Vielleicht gibt es bald ja noch andere, neue Ziele und Ziellinien für Flick. Er hat am Dienstag den FC Bayern mit einem 2:0 gegen Olympiakos Piräus in die K.o.-Runde der Champions League und am Samstag zu einem 4:0-Sieg im deutschen „Clásico“ gegen Borussia Dortmund geführt und auch sonst nicht viel falsch gemacht, seit die Klubchefs ihn am vergangenen Sonntag vom Abendessen mit der Ehefrau telefonisch an die Säbener Straße baten. Eine Woche später, an diesem Sonntag, wird der Cheftrainer des deutschen Rekordmeisters jedenfalls immer noch Hansi Flick heißen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Menschen gehen am Sonntag bei Sonnenschein am Rheinufer in Düsseldorf spazieren.

          Vor Beratungen : Öffnen beim Anblick der dritten Welle?

          Deutschland steht vor einer neuen Pandemie-Welle. Die Politik sucht eine Gratwanderung zwischen Vorsicht und Lockerungen. Sind regionale Strategien und Schnelltests die Lösung?
          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.