https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/grosser-bis-firmino-rekordtransfers-der-fussball-bundesliga-13748820.html

Interaktive Zeitleiste : Die wahren Rekordtransfers der Bundesliga

Kein Bundesligaspieler war bisher teurer als Roberto Firmino, der im Juni 2015 von Hoffenheim nach Liverpool wechselte – für 41 Millionen Euro. Bild: Picture-Alliance

Stolze 41 Millionen Euro zahlte Liverpool zuletzt für Robert Firmino an Hoffenheim – neuer Bundesliga-Rekord. FAZ.NET zeigt die „teuersten Spieler ihrer Zeit“ seit 1963. Es sind überraschende Namen dabei.

          1 Min.

          Das waren noch Zeiten: Für den Rekord-Transfer in der neu gegründeten Fußball-Bundesliga waren gerade einmal 50.000 DM fällig. Peter Grosser, der vom FC Bayern München zu Stadtrivale 1860 München wechselte, wurde damit zum ersten teuersten Spieler der Geschichte in der deutschen Eliteliga. 52 Jahre später ist die Rekordsumme 1640 Mal höher. Roberto Firmino wechselte im Juni von 1899 Hoffenheim zum FC Liverpool nach England.

          Johannes Thielen
          Redakteur für Multimedia bei FAZ.NET
          Tobias Rabe
          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Wer aber sind all die Rekordhalter in den vielen Jahren dazwischen? Wer war der „teuerste Bundesliga-Spieler seiner Zeit“? Einige Namen fallen einem sofort ein, andere überraschen. Antworten liefern die FAZ.NET-Zeitleiste. Die Summen sind zumeist Schätzpreise und netto zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer ausgewiesen; DM-Summen wurden 2:1 in Euro umgerechnet.

          Weitere Themen

          Cosmo bleibt zu Hause

          Dressurreiter Rothenberger : Cosmo bleibt zu Hause

          Der Dressurreiter Sönke Rothenberger startet beim Pfingstturnier in Wiesbaden mit einem Youngster. Sein Gold-Pferd von den Olympischen Spielen in Brasilien pausiert seit drei Jahren.

          Topmeldungen

          Schwarzseher bevorzugt: Dunkle Module sind schick, aber teurer.

          Der Weg zur Solaranlage : Jetzt mache ich meinen Strom selbst

          Photovoltaik erlebt einen Ansturm wie nie. Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine wollen die Menschen hierzulande nur noch eins: energieautark sein. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit liegen Fragen der Technik. Und 20.000 Euro.

          Die Rückkehr nach dem Triumph : So will Frankfurt die Eintracht empfangen

          Eintracht Frankfurt soll gegen 17:30 Uhr auf dem Flughafen landen. Was danach kommt, ist zeitlich unkalkulierbar. Die Stadt rechnet mit der Fortsetzung des Fan-Wahnsinns. Immerhin soll laut Wetterdienst die Dusche von oben ausbleiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch