https://www.faz.net/-gtm-a39jc

Talentsuche im Fußball : Die Jagd nach den Goldjungen

  • -Aktualisiert am

Sieben-Millionen-Einkauf, mittlerweile mehr als hundert Millionen Euro wert? Jadon Sancho Bild: EPA

Immer mehr Bundesligaklubs wollen sich früh die talentiertesten Jungprofis sichern. Erst sollen sie Erfolg bringen, danach viel Geld. Borussia Dortmund hat dieses Geschäftsmodell perfektioniert.

          6 Min.

          Die Fußball-Bundesliga hat in diesem Sommer einige große Spieler verloren, Fußballer, die einmal zu tragenden Säulen der Nationalmannschaft werden sollen. Den wunderbaren Kai Havertz, der von Leverkusen zum FC Chelsea ging, zum Beispiel. Den von Leipzig ebenfalls nach Chelsea umgezogenen Timo Werner oder Robin Koch und Luca Waldschmidt, die den SC Freiburg in Richtung England und Portugal verlassen haben.

          Auf den ersten Blick ist das ein Grund zur Trauer, schließlich lebt die Liga nicht zuletzt von der Kunst ihrer größten Könner. Doch in den Büros der Geschäftsstellen sind vermutlich auch ein paar Jubelschreie ausgestoßen worden. Denn hinter den Vereinswechseln von Koch, Waldschmidt und Werner verbirgt sich die Anerkennung einer Arbeit, die in den vergangenen Jahren mehr und mehr zum Erfolgsschlüssel vieler Klubs geworden ist: die Verpflichtung und Veredelung von Spielern um die 20 – inklusive gewinnbringendem Weiterverkauf.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wo geht es lang? Wegweiser zu einer kommunalen Zulassungsstelle

          Warten aufs Nummernschild : Chaos in der Zulassungsstelle

          Wer sein Auto zulassen will, muss wegen der Corona-Einschränkungen teils wochenlang auf einen Termin beim Amt warten. Bürger verzweifeln, Händler und Industrie toben. Was läuft da schief? Ein Ortstermin.