https://www.faz.net/-gtm-13tdk

Fußball : Sponsoren vergolden den FC Bayern

  • Aktualisiert am

Investiert in Steine und Beine: Bayern-Manager Uli Hoeneß Bild: dpa

Uli Hoeneß verhandelt offenbar mit Audi über einen Einstieg beim FC Bayern. Von einem 10-Prozent-Anteil für rund 100 Millionen Euro ist die Rede. Der Manager gibt sich bedeckt, sagt aber immerhin: „Es könnte ein guter Herbst für den FC Bayern werden“.

          Zum Ende seiner Amtszeit will Sportdirektor Uli Hoeneß den FC Bayern München für die Zukunft solide finanziert wissen. "Es könnte ein guter Herbst für den FC Bayern werden", sagte jetzt der Manager, der gern lässig gekleidet am Spielfeldrand sitzt, aber längst den Fußball von der Elf-Freunde-müsst-ihr-sein-Mentalität in die Welt der Nadelstreifenträger überführt hat.

          Für Hoeneß, den Vize-Vorstand der Fußball-AG, ist ein "guter Herbst" erst dann ein goldener, wenn neben Siegen in der Bundesliga und der Champions-League Sponsoren die finanziellen Voraussetzungen für künftige Titel und Meisterschaften bereiten. Deshalb verhandelt Hoeneß jetzt mit Audi über einen Einstieg beim FC Bayern, ein 10-Prozent-Anteil für rund 100 Millionen Euro soll im Gespräch sein.

          Für einen Kapitalanteil in gleicher Höhe hatte der Sportartikelkonzern Adidas vor sieben Jahren gut 75 Millionen Euro bezahlt. Bei der Volkswagen-Tochtergesellschaft will niemand die Verhandlungen kommentieren, auch Hoeneß nennt keine Namen. "Mit der einen oder anderen Firma", sagt er nur, "sind wir in sehr guten Verhandlungen." Eine Vertragsverlängerung mit dem Hauptsponsor, der Deutschen Telekom, steht ebenfalls unmittelbar bevor. Auch das soll jährlich 25 Millionen Euro in die Kasse bringen.

          Damit will der FC Bayern die Finanzierung der 340 Millionen Euro teuren Allianz-Arena um einige Jahre verkürzen. Geht es nach Hoeneß, dann kicken Ribery, Schweinsteiger und Gomez bald für den reichsten Verein der Welt, dessen Präsident er selbst dann sein wird. Die Konkurrenz aus England und Spanien hätte er dann jedenfalls wirtschaftlich endlich überflügelt.

          Weitere Themen

          Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Europa League : Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Der frühere Bundesligatrainer Thomas Doll unterliegt mit seinem Team gegen F91 Düdelingen. Celtic Glasgow gelingt derweil nur ein Remis, Standart Lüttich siegt in der Eintracht-Gruppe. Und der FC Basel bezwingt Krasnodar deutlich.

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Am Ende fällt die Eintracht auseinander

          Achtbarer Auftritt, bitteres Resultat: Frankfurt erspielt sich beim Start in die Europa League Torchancen in Hülle und Fülle, muss sich aber dem FC Arsenal geschlagen geben. In der nächsten Partie wird ein wichtiger Spieler fehlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.