https://www.faz.net/-gtm-a9182

Zweite Liga : Greuther Fürth trifft im Derby in der Nachspielzeit

  • Aktualisiert am

Bis zum Schlusspfiff umkämpft: das Duell zwischen Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg Bild: dpa

Bis zur 90. Minute sieht der 1. FC Nürnberg wie der sichere Sieger im Frankenderby gegen Greuther Fürth aus. Doch dann landet der Ball ein weiteres Mal im Netz. Auch Osnabrück hadert.

          1 Min.

          Fußball-Zweitligaverein SpVgg Greuther Fürth hat mit einem ganz späten Tor im Franken-Derby eine empfindliche Niederlage im Aufstiegsrennen verhindert. Im prestigeträchtigen Duell gegen den Erzrivalen 1. FC Nürnberg kamen die Fürther durch den Treffer von Dickson Abiama (90.+3) noch zu einem 2:2 (1:0). Mit 47 Punkten liegt das Team von Trainer Stefan Leitl auf Relegationsrang drei, hat jedoch zwei Spiele mehr absolviert als der Tabellenvierte Holstein Kiel (46 Zähler).

          2. Bundesliga

          Da der Nürnberg den Triumph in Fürth noch spät hergab, bewegte sich am Tabellenende wenig. Der „Club“ steht mit 29 Punkten auf Rang 14 – und der Konkurrenz gelang ebenfalls nicht viel. Der VfL Osnabrück unterlag dem FC St. Pauli mit 1:2 (0:0) und liegt nach elf Partien ohne Sieg weiterhin auf Platz 16. Schlusslicht Würzburger Kickers musste sich derweil mit einem 1:1 (1:0) gegen Jahn Regensburg zufrieden geben. Mit 16 Punkten beträgt der Rückstand der Franken auf Osnabrück sieben Zähler.

          In Fürth hatte Havard Nielsen die Gastgeber in Führung gebracht (8.). Doch „Club“-Kapitän Enrico Valentini mit einem abgefälschten Sonntagsschuss (57.) und Erik Schuranow (76.) drehten die Partie. Abiama rettete Fürth immerhin noch einen Punkt.

          Osnabrück war unter dem neuen Cheftrainer Markus Feldhoff durch St. Paulis Tore von Guido Burgstaller (51., Foulelfmeter) und Omar Marmoush (65.) in Rückstand geraten. Marc Heider (79.) machte die Begegnung in der Schlussphase noch einmal spannend. „Wir glauben noch hundertprozentig daran, da unten wieder rauszukommen. Die Mannschaft hat ein besseres Gesicht gezeigt als zuletzt und kommt auch wieder in aussichtsreichere Positionen“, sagte VfL-Kapitän Maurice Trapp anschließend am Sky-Mikrofon.

          In Würzburg traf Ridge Munsy (22.) für den Aufsteiger, der in den vorangegangenen fünf Spielen vier Niederlagen kassiert hatte. Trotz des Ausgleichs von Andreas Albers (75.) konnten die Regensburger (30 Punkte) indessen auch das zweite Spiel nach ihrer Corona-Quarantäne nicht gewinnen. Schon bei der Rückkehr am vergangenen Mittwoch hatte der Jahn gegen Fürth ein 1:2 hinnehmen müssen.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Auch Naomi Osaka verzichtet auf Wimbledon

          Nach Rafael Nadal : Auch Naomi Osaka verzichtet auf Wimbledon

          Die 23-Jährige hatte jüngst enthüllt, dass sie unter Depressionen leidet. Zur Olympiade in ihrem Heimatland Japan wolle sie aber antreten. Nach der gesundheitlich bedingten Absage von Nadal fehlt Wimbledon damit ein zweiter Superstar.

          Niederlande souverän im Achtelfinale

          2:0 gegen Österreich : Niederlande souverän im Achtelfinale

          Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Niederlande spielt bei ihrem Comeback auf der internationalen Fußball-Bühne souverän auf. Ausgerechnet ein Fehltritt von Alaba leitet Österreichs Niederlage ein.

          Topmeldungen

          Vorbild für Moskau: Ein Mann lässt sich in der russischen Hauptstadt am Donnerstag mit dem Vakzin Sputnik V impfen

          Impfen in Russland : Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Moskaus Bürgermeister und drei weitere russische Regionen verpflichten Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus zu impfen. Der Kreml hingegen zögert angesichts der Impfunwilligkeit der Russen.
          Naomi Osaka in einem Archivbild von 2019. Die 23-Jährige wird nicht in Wimbledon spielen.

          Nach Rafael Nadal : Auch Naomi Osaka verzichtet auf Wimbledon

          Die 23-Jährige hatte jüngst enthüllt, dass sie unter Depressionen leidet. Zur Olympiade in ihrem Heimatland Japan wolle sie aber antreten. Nach der gesundheitlich bedingten Absage von Nadal fehlt Wimbledon damit ein zweiter Superstar.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.