https://www.faz.net/-gtm-a4jpo

Fußball in der Corona-Krise : Angst vor der Herbstdepression

  • -Aktualisiert am

Triste Aussichten: Am Samstag durften 6030 Zuschauer ins Sinsheimer Stadion, die neue alte Normalität könnte aber bald wieder heißen: Geisterspiele. Bild: GES/Marvin Ibo

Das optimistische Sommergefühl war trügerisch: Die Lage des Patienten Fußball könnte schnell von stabil zu bedrohlich umschlagen. Hans-Joachim Watzke warnt vor einem Worst-Case-Szenario – und das Reiserisiko wächst.

          5 Min.

          Vor der Sinsheimer Arena war am Samstag ein verzwickter Fall von Risikobewertung zu beobachten. Ein Mann vom Ordnungspersonal kurvte auf einem Motorroller zwischen den ankommenden Besuchern hindurch, und sobald er jemanden erspähte, der ohne den obligaten Mund-Nasen-Schutz zu sehen war, gab es eine Ermahnung. Dass der Mann dabei seinerseits ungeschützt unterwegs war, nämlich ohne Helm, amüsierte so manchen Beobachter – und ermunterte zur provokanten Frage, was denn nun gefährlicher sei.

          Bundesliga

          Es war eine heitere Perspektive auf ein ernstes Thema, das in den vergangenen Tagen wieder mit bedrohlicher Wucht über den Fußball hereingebrochen ist. Noch nicht unbedingt in Sinsheim, wo 6030 Zuschauer den Dortmunder Sieg bei der TSG Hoffenheim sahen, aber mit Blick auf die Lage der Liga wirkte die Szenerie dort wie einer der letzten Sonnenstrahlen vor der befürchteten Herbstdepression.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.