https://www.faz.net/-gtm-u798

Fußball : Breitner wird Bayern-Berater

  • Aktualisiert am

Künftig wieder für den FC Bayern tätig: Paul Breitner Bild: picture-alliance / dpa

Manager Uli Hoeneß bestätigte, dass Breitner gebeten wurde, „von Fall zu Fall gebeten, eine Meinung über Spieler einzuholen.“ Der frühere Weltmeister wird jedoch als externer Berater fungieren. das Verhältnis zwischen Hoeneß und Breitner gilt als angespannt.

          1 Min.

          Der frühere Weltmeister Paul Breitner wird künftig als Berater für den deutschen Rekordmeister Bayern München tätig sein. Wie Manager Uli Hoeneß gegenüber dem kicker bestätigte, werde der 55-Jährige „von Fall zu Fall gebeten, eine Meinung über Spieler einzuholen“.

          Allerdings werde Breitner, der insgesamt neun Jahre lang das Trikot der Bayern trug, nur als externer Berater tätig sein. Das Verhältnis zwischen Hoeneß und Breitner galt in der Vergangenheit als angespannt.

          Weitere Themen

          Abenteuerlich

          Reiseenduros im Vergleich : Abenteuerlich

          Im Reiseenduro-Markt geht es rund, die Modellvielfalt wächst weiter rasant. Selbst Harley-Davidson will jetzt dabei sein. Eines bleibt, wie es ist: Alles kreist um den Bestseller von BMW.

          Topmeldungen

          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.

          Europa League im Liveticker : 2:1 – Frankfurt dreht das Spiel

          Guimarães geht gegen die Eintracht mit einem umstrittenen Tor in Führung, dann aber profitieren die Frankfurter erst von einem Patzer, ehe sie ein zweites Mal treffen. Wer setzt sich am Ende durch? Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.
          Das nächste „große Ding“? Auch IBM forscht im Bundesstaat New York an Quantencomputern.

          Bahnbrechende Technologie : Im Quantenfieber

          Unternehmen treiben die Quantentechnologie voran – nicht nur mit Computern, die Unglaubliches leisten. Thales aus Frankreich will Vorreiter sein.

          Pipeline : Nord Stream 2 muss jetzt schnell fertig werden

          Amerika belegt Unternehmen, die sich am Bau der Pipeline beteiligen mit Sanktionen. Was hat das für Folgen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.