https://www.faz.net/-gtm-9sspz

3:3 gegen Düsseldorf : Schalker Ärger nach dem Spektakel

  • -Aktualisiert am

Raman kam mit Schalke gegen die früheren Kollegen aus Düsseldorf nicht zu einem Sieg. Bild: EPA

Die Königsblauen gehen drei Mal gegen Düsseldorf in Führung – und kassieren jeweils den Ausgleich. Ein Fortune wird beim wilden Duell kurz vor Schluss endgültig zum Schalker Schreckgespenst.

          1 Min.

          Aus einem Langweiler auf Schalke ist am Samstag noch ein Spektakel geworden, in dem der Düsseldorfer Rouwen Hennings zum Spieler des Tages aufstieg. Dreimal führten die Westfalen durch die Treffer von Caligiuri (33. Minute), Kabak (67.) und Serdar (79.), und dreimal glich der Düsseldorfer Mittelstürmer aus (62./Handelfmeter/73./85.). Es war ein Remis, dass sich die Düsseldorfer ob ihrer Hingabe gegen die spielstärkeren, aber defensiv schwachen Schalker verdient hatte.

          Bundesliga

          Die Schalker, ohne die drei verletzten Innenverteidiger Stambouli, Sané und Nastasic, hatten zunächst Mühe, sich in ein zähes Duell zu fuchsen, ehe sie dann doch ein paar Löcher in der Fortunen-Abwehr entdeckten. Raman (25./26.) besaß zwei gute Torchancen, machte aber erst als Torvorbereiter alles richtig, als der Belgier dem Kollegen Caligiuri bei einem der wenigen Konter den Ball in den Lauf spielte, so dass der das 1:0 per Diagonalschuss erzielen konnte. Raman trug vorige Saison noch das Fortunen-Trikot und war am 2. März mit einem Treffer und vielen starken Aktionen maßgeblich am 4:0-Triumph der Düsseldorfer in der Schalker Arena beteiligt.

          Diesmal fehlte es der zunächst biederen Fortuna vor der Pause an Torgefahr. Zur zweiten Hälfte aber verstärkte das Team von Trainer Friedhelm Funkel seine offensiven Bemühungen, ohne zunächst bedrohlich zu wirken. Auf der anderen Seite hätte Schalke beinahe auf 2:0 erhöht, als der quirlige Raman den Ball vor das Tor spielte und der herangerauschte Harit die Latte traf (52.).

          Dann aber spielte McKennie, der Schalker Aushilfsinnenverteidiger, den Düsseldorfern in die Karten, als er einen Kopfball von Adams mit der Hand abwehrte, was Schiedsrichter Hartmann erst mit Hilfe des Videoassistenten entdeckte. Den folgerichtigen Strafstoß in der nun munteren Begegnung nutzte Hennings zum Ausgleich. Fünf Minuten später führte aufs Neue Schalke. Diesmal spielte der türkische Innenverteidiger Kabak seine Kopfballstärke vor des Gegners Tor aus, als er aus Oczipkas Eckstoß das 2:1 machte.

          Abermals glich die Fortuna nach ihrem besten Konterangriff durch einen krachenden Schuss von Hennings aus. Die wilde Fahrt setzte sich fort: Diesmal traf Serdar nach einem verunglückten Abwehrversuch von Adams zum 3:2. Was kam dann? Hennings zum Dritten. Der Spieler des Tages glich mit einem gefühlvollem Lupfer zum 3:3-Endstand aus.

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Angewandte Regelkunde : Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Schiedsrichter, Juristen und ein Philosoph interpretieren die umstrittene Regel durchaus unterschiedlich. Brych sagt gerne zu den Spielern: „Wir spielen Fußball. Wenn du Hand spielst, hast du ein Problem.“

          Topmeldungen

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.