https://www.faz.net/-gtm-92uz6

Zweite Bundesliga : Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt

  • -Aktualisiert am

Cedric Teuchert bejubelt sein zweites Tor zum zwischenzeitlichen 3:1. Bild: dpa

Ein Doppelpack von Cedric Teuchert und eine furiose zweite Halbzeit sichern Nürnberg drei Punkte am Böllenfalltor. Die „Lilien“ bleiben auch im vierten Spiel hintereinander sieglos.

          1 Min.

          Mit der Saisoneröffnungs-Herrlichkeit des SV Darmstadt 98 ist es vorbei. Am Montagabend reihten die „Lilien“ bei der 3:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg das vierte sieglose Zweitligaspiel aneinander. Die 17.000 Zuschauer erlebten ein weiteres spektakuläres Match, in dem die Südhessen im Böllenfalltorstadion eklatante Defensivschwächen offenbarten, die auch durch manch gute Offensivaktion nicht zu kaschieren waren.

          2. Bundesliga

          Trainer Torsten Frings hatte nach der überaus schwachen Leistung in Ingolstadt (0:3) vor der Länderspielpause personell im großen Stil reagiert. Neben Ersatztorwart Joel Mall, der den verletzten Daniel Heuer Fernandes ersetzte, kamen fünf neue Feldspieler in die Startformation. Das schien sich zunächst auszuzahlen, als Yannick Stark den SVD schon nach sechs Minuten mit einem abgefälschten Schuss in Führung brachte. Doch ein erster folgenschwerer Abwehrschnitzer bescherte den Nürnbergern den Ausgleich durch Cedric Teuchert (23.).

          Die „Lilien“ vergaben die erste gute Chance nach der Pause durch Felix Platte – dafür nutzten die Franken die großen Lücken in der SVD-Abwehr und zogen durch Mikael Ishak (51.) und abermals Teuchert (58.) rasch davon. Das 2:3 durch Platte (72.) hatte nur zwei Minuten Bestand, weil Tim Leibold auf 2:4 stellte. Ein weiteres Mal schlugen die „Lilien“ in der 88. Minute zurück – Eduard Löwen unterlief ein Eigentor. Doch für ein Happyend in Form eines Unentschiedens reichte es nicht mehr.

          Weitere Themen

          „Ich kann es nicht glauben“

          100. Pole-Position für Hamilton : „Ich kann es nicht glauben“

          Die 100. Pole-Position für Lewis Hamilton ist keine große Überraschung. Der Ort macht sie für den Chefpiloten von Mercedes so besonders. Vettel wirkt nicht fröhlich, Mick Schumacher ist „sehr happy“.

          Topmeldungen

          Eine Fahrradstraße in Barcelona

          Stadtentwicklung : Die Vision der 15-Minuten-Stadt

          Arbeit, Läden, Kultur: Alles soll in der Nähe liegen wie in einem Dorf innerhalb der Stadt. Die Idee erscheint verlockend. Aber wollen die Bürger das überhaupt?
          Rentner an der Côte d'Azur in Nizza.

          F.A.S. exklusiv : Corona steigert die Rente

          In der Corona-Krise sinken die Löhne, dann steigen sie wieder. Allein das führt dazu, dass die Rentenversicherung künftig jedes Jahr zusätzliche Milliarden auszahlt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.