https://www.faz.net/-gtm-a1y4b

Uli Hoeneß im Interview : „Fußball wird sich verrückt verändern“

Ehrenpräsident des FC Bayern: Uli Hoeneß Bild: dpa

Im F.A.Z.-Interview erklärt Uli Hoeneß, was er anders als Borussia Dortmund machen würde, dass der FC Bayern keinen Großeinkauf mehr in diesem Jahr wagen wird und warum er einst Maradona nach München holen wollte.

          14 Min.

          Herzlichen Glückwunsch, Herr Hoeneß, Sie sind jetzt reif fürs Museum. Im Günter-Grass-Haus in Lübeck ist das Trikot ausgestellt, das Sie bei der WM 1974 gegen die DDR trugen. Sammeln Sie selbst Andenken?

          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Gar nicht. Im Keller sind zwei, drei Jugendbilder. In der Küche ein Bild mit Widmung von Pep Guardiola. Sonst sieht man in meinem ganzen Haus nicht, dass ich vom Fußball komme.

          Unser Gespräch ist eine Art Jubiläumsinterview. Vor fünfzig Jahren, beim 1:1 in Stuttgart am 15. August 1970, gaben Sie mit 18 Ihr Bundesligadebüt. Ein halbes Jahrhundert Bayern München – dabei wären Sie um ein Haar bei 1860 gelandet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin

          Armin Laschet : Der Unterschätzte

          Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.

          Italienische Spitzenköchin : So gelingt die perfekte Pasta

          Auf Youtube bringt sie Laien das Kochen bei: Spitzenköchin Serena D’Alesio spricht im Interview darüber, wie viel Salz man braucht, was man mit Nudelwasser alles machen kann – und was kaum eine Pasta verzeiht.