https://www.faz.net/-gtm-aft1v

Münchner Machtprinzip : Leipzigs Flügel sind gestutzt

Leipzig verliert mit 1:4 gegen den FC Bayern und debattiert über die Niederlage. Bild: Reuters

Schwäche deinen Nächsten: Das ist und bleibt das bayrische Motto, dem moralisch kein Makel anhaftet, so ist das Geschäft nun mal. Doch für die Bundesliga ist das keine schöne Geschichte.

          2 Min.

          Es war einmal ein Fußballklub, der kam fast aus dem Nichts und kannte nur einen Weg: nach oben. So steil, so kraftvoll, dass er sich binnen kurzer Zeit sogar anschickte, einen Riesen herauszufordern, der in seinem Reich schon seit einer halben Ewigkeit unangefochten herrschte.

          Bundesliga

          Seit diesem Samstag allerdings fragt man sich im Fußball-Land: Ist das Märchen von RB Leipzig schon vorbei, zumindest wenn man es so betrachtet, wie es die letzten Jahre immer gelesen wurde? Als die Geschichte, die endlich wieder Spannung in die Bundesliga bringen könnte, egal ob man den Hintergrund der Story gut fand oder nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Spezialisiert: Akasol liefert Batterien an Autozulieferer.

          Batteriespezialist Akasol : In einer Liga mit Tesla

          Aus einer studentischen Forschungsgruppe namens Akasol ist in Darmstadt ein „Hidden Champion“ geworden, der im Begriff ist, den Weltmarkt zu erobern. Für den Standort Hessen ist das Sieg und Niederlage zugleich.
          Edgar Engist mit seinen Hunden und Schafen auf seiner Wiese in Bollschweil. Der Schäfer fragt sich, warum Wölfe so viel mehr wert sein sollen als seine Arbeit.

          Landfrust : Im Würgegriff der Bürokraten

          Von Wolf bis Windkraft: Gut gemeinte Vorschriften, die in fernen Großstädten erdacht werden, treiben die Selbständigen auf dem Land in den Wahnsinn.
          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.