https://www.faz.net/-gtm-a3kd1

Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

  • -Aktualisiert am

Prominenz ohne Abstand auf der Ehrentribüne des FC Bayern: unter anderem mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Präsident Herbert Hainer (rechts daneben) Bild: dpa

Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?

          2 Min.

          Das war ein schlimmes Zeichen für die Bundesliga. Und nebenbei gewannen die Bayern, nach dem Sieg in der Champions League und dem anschließenden Urlaub gerade erst wieder im Training, auch noch locker 8:0 gegen den FC Schalke. Der Wettbewerb funktioniere, abgesehen vom Kampf um die Meisterschaft, hatte Christian Seifert jüngst gesagt. Als wollten sie dem Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL)beweisen, wie recht er hat, zerlegten die Münchner die bemitleidenswerten Gelsenkirchener. Denen im übrigen übel mitgespielt wird: Die ersten Auswärtsspiele führen Schalke nach München, Leipzig und Dortmund. Wer denkt sich im Sinne der sportlichen Fairness so etwas aus?

          Bundesliga

          Für die Bundesliga steht aber viel mehr auf dem Spiel als die Sorge vor dem nächsten Alleingang des Branchenprimus. Selbst einen neunten Meistertitel der Münchner würde die Bundesliga problemlos überstehen, wenn sie ohne größere Corona-Probleme wie Spielabsagen und Quarantäne-Verordnungen im großen Stil durch die Saison käme. Denn so groß die aktuelle Freude über die Rückkehr eines Teils der Fans in den meisten Stadion auch war: Daraus zu schließen, es sei der Anfang von der Rückkehr zur Normalität, wäre kühn. Auch in Deutschland steigen die Infektionszahlen wieder rapide. Die Rückkehr zu Geisterspielen erscheint nicht als graue Theorie.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Familienministerin Giffey im Oktober beim Familiengipfel im Kanzleramt

          Plagiatsfall Giffey : Versagen auf der ganzen Linie

          „Kein mittelschweres Plagiat, kein Bagatellfall“: Bevor Giffey zur Berliner SPD-Vorsitzenden gewählt werden soll, zeigt ein Gutachten eine Reihe von Rechtsverstößen. Hat die Rechtsaufsicht des Landes versagt?
          Friedrich Merz in Berlin am Sonntag auf dem Weg zu den Beratungen über den CDU-Parteitag.

          Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

          Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?
          „Ich will Apothekerin sein, keine Esoterik-Tante“, sagt Iris Hundertmark, 46, in ihrer Apotheke in Weilheim in Oberbayern. Seit zwei Jahren hat sie keine Globuli mehr in der Schublade.

          Homöopathie : Allein gegen die Globuli

          Iris Hundertmark ist vermutlich die einzige Apothekerin Deutschlands, die keine homöopathischen Präparate im Regal hat. Das hat ihr eine Morddrohung gebracht. Und steigende Umsätze.