https://www.faz.net/-gtm-abrqw

Ende für zwei Assistenten : Klose und Gerland verlassen den FC Bayern

Miroslav Klose und Hermann Gerland verlassen den FC Bayern bald. Bild: Picture-Alliance

Nach Cheftrainer Hansi Flick verlassen auch zwei seiner Assistenten den FC Bayern im Sommer. Der Abschied von Miroslav Klose war erwartbar. Dass aber auch Hermann Gerland geht, ist überraschend.

          1 Min.

          Am Ende dieser Fußballsaison wird nicht nur Cheftrainer Hansi Flick den FC Bayern München verlassen, auch seine zwei Assistenten werden gehen. Die Ko-Trainer Hermann Gerland und Miroslav Klose bestätigten diese Entscheidung. Eine Reaktion des Klubs gab es bisher nicht.

          Christopher Meltzer
          Sportkorrespondent in München.

          Es ist vor allem überraschend, dass Gerland, 66 Jahre alt und seit 2001 in mehreren Positionen im Nachwuchs- und Profibereich der Bayern angestellt, den Verein trotz eines Vertrags, der bis zum Sommer 2022 gültig ist, verlassen wird. Er gilt als eine der prägenden Bayern-Figuren in diesem Jahrhundert, der sich dadurch hervorgetan hat, dass er besser als die meisten das Talent von Spielern einstufen konnte.

          Er setzte sich zum Beispiel für Philipp Lahm ein, als viele diesem aufgrund seiner geringen Körpergröße die Bundesliga nicht zutrauten. Laut einem „Kicker“-Bericht hat der neue Cheftrainer in München, Julian Nagelsmann, in seinem Team keinen Platz für Gerland vorgesehen.

          Der Abschied von Klose, 42 Jahre alt und frisch als Fußballlehrer ausgebildet, kommt dagegen weniger überraschend. Sein Vertrag läuft aus. Im Konflikt zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidžić stand er stets auf der Seite seines Cheftrainers – und könnte diesem folgen, falls er zum Deutschen Fußball-Bund wechselt.

          Weitere Themen

          Moskau schließt EM-Fanzone Video-Seite öffnen

          Steigende Corona-Zahlen : Moskau schließt EM-Fanzone

          Wegen wieder stark steigender Corona-Infektionszahlen schließt Moskau seine Fanzone zur Fußball-EM und verbietet alle Freizeitveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern. Als Grund für den starken Anstieg vermuten die Behörden neue Virusvarianten.

          Topmeldungen

          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die Ausstellung "Dimensionen des Verbrechens" im Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst.

          Steinmeiers Rede : Ganz besonders gegenüber Russland

          Der Bundespräsident sagt, Deutschland müsse alles tun, um Völkerrecht und territoriale Integrität in Europa zu schützen. In Kiew wird man das kaum glauben.
          Einige der Agenturen, die dieses Jahr für die Parteien Wahlkampf machen, waren bereits 2017 dabei.

          Bundestagswahlkampf : Fünf Männer, die die Wahl entscheiden

          Hundert Tage sind es bis zur Wahl. Fünf Männer, eher unbekannt, kümmern sich um die Kampagnen der Parteien. Wer sind sie und wie arbeiten sie mit den Parteien zusammen?
          Dreifach problematisch: pale, male und nicht woke.

          Fraktur : Diplomatische Diversität

          Lieber woke als weiß: Das Auswärtige Amt marschiert an der Spitze der Bewegung, wenn auch noch nicht ganz geschlossen. Einige Mumien kommen nicht mehr mit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.