https://www.faz.net/-gtm-8oyry

Bayern München : Auch Hoeneß schaut in Qatar vorbei

  • Aktualisiert am

Auch der neue alte Präsident Uli Hoeneß wird sich die Vorbereitung der Bayern in Qatar anschauen. Bild: Picture-Alliance

Trotz Kritik von Politikern und Menschenrechtlern reist der FC Bayern wieder nach Qatar. Trainer Carlo Ancelotti stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Dafür fehlt ein anderer beim Flug nach Doha.

          2 Min.

          Unter der Sonne am Persischen Golf will Carlo Ancelotti die Grundlagen für titelreiche Tage legen. Nach den Mini-Weihnachtsferien von nicht einmal zwei Wochen starten die Bayern-Stars erstmals unter der Regie ihres neuen Chefs in das traditionelle Winterquartier nach Qatar. „Wir werden uns im Trainingslager bestmöglich auf das Saisonfinale vorbereiten“, erklärte der Italiener. In der Schlussphase des bis zum 11. Januar dauernden Camps steht auch ein Besuch des wieder an der Vereinsspitze thronenden Präsidenten Uli Hoeneß an.

          13 Tage nach der Machtdemonstration beim 3:0 gegen Leipzig hebt am Dienstagvormittag der Sonderflieger LH 2570 in das Ausrichterland der WM 2022 ab. „Ich war letztes Jahr in Dubai im Trainingslager, das waren perfekte Bedingungen zum Training. Ich hoffe, dass es nun ähnlich wird“, sagte Weltmeister Mats Hummels. Der Verlierer einer Dosenwurfwette auf dem Oktoberfest zeigte sich im Internet nicht mehr blondiert, sondern mit der gewohnten dunklen Haarpracht.

          Einige Profis werden direkt aus ihrem Urlaubsdomizil nach Doha düsen, wo die Mannschaft in fußläufiger Nähe zum Trainingsplatz im Hotel Al Aziziyah logiert. Der Trainingsplan sieht zwei tägliche Einheiten im Sportzentrum Aspire Academy vor. Ein Testspiel gegen den belgischen Erstligaverein KAS Eupen, der der Aspire-Gesellschaft gehört, ist für den 10. Januar geplant.

          Nach der im Anschluss an die EM zerstückelten und daher schwierigen Vorbereitung hat Ancelotti nun mit Ausnahme des verletzten Jérôme Boateng den kompletten Kader zusammen. Der Innenverteidiger verzichtete auf die Reise in das Emirat und setzt sein Rehaprogramm nach einer Brustverletzung in München fort. Kingsley Coman, der wegen eines Außenbandrisses im Kniegelenk und eines Kapselrisses im Sprunggelenk des linken Beins seit Mitte November ausfällt, soll dagegen in Doha weitere Schritte zum Comeback machen. Nicht mitreisen wird Ko-Trainer Paul Clement, der Gespräche mit Premier-League-Klub Swansea City über ein Engagement als Cheftrainer führt.

          Die Bayern sind schon zum siebten mal in der Winterpause in Qatar.

          Noch gezielter als im Sommer kann der 57-jährige Ancelotti in Qatar mit seinem Ensemble arbeiten, das im Idealfall wie im Jahr 2013 das Triple gewinnen soll. „Die entscheidende Phase der Saison steht aber erst im Frühjahr an. Eigentlich sogar schon im Februar mit dem Start der K.o.-Phase in der Champions League. Bis dahin haben wir aber noch ein paar Wochen Ruhe“, sagte Ancelotti der „tz“. Mit Real Madrid und Paris St. Germain weilte der Italiener schon im Wüstenstaat.

          Am 14. Februar und 7. März wollen die Münchner gegen den FC Arsenal in der Königsklasse den nächsten Schritt Richtung Finale am 3. Juni in Cardiff meistern. Zuvor soll das Fußballjahr 2017 mit einem Sieg zum Wiederbeginn der Bundesliga am 20. Januar auswärts gegen den SC Freiburg beginnen. Zum Achtelfinale im DFB-Pokal kommt am 7. Februar der VfL Wolfsburg. Auch nach Kritik von Politikern und Menschenrechtlern etwa an den Arbeitsbedingungen in Qatar halten die Münchner im nun siebten Jahr ihr Trainingslager im Golfstaat ab. Mit dem Hauptstadtflughafen in Qatar hatte der Verein im vergangenen Jahr einen langfristigen Sponsorenvertrag geschlossen.

          Weitere Themen

          Dortmund muss auf Barcelona hoffen Video-Seite öffnen

          BVB in der Champions League : Dortmund muss auf Barcelona hoffen

          Dienstagabend geht es für Borussia Dortmund darum, ob das Team von Lucien Favre die Gruppenphase übersteht. Momentan punktgleich mit Inter Mailand, jedoch mit dem schlechteren Torverhältnis, muss der BVB auf ein gutes Ergebnis des FC Barcelonas bei den Italienern hoffen.

          Topmeldungen

          Schriftsteller Peter Handke

          Streit über Peter Handke : Groteske Geschichtsklitterung

          Heute wird Peter Handke in Stockholm der Literaturnobelpreis verliehen. Die Debatte um seine Auszeichnung zeigt, wie anfällig selbst solche Milieus für Verschwörungstheorien sind, die sich für aufgeklärt und weltoffen halten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.