https://www.faz.net/-gtm-9pueq

Zeitstrafe für den Boss : Schalke und der Irrweg bei Tönnies

  • -Aktualisiert am

Zeitstrafe statt Spielverbot: Clemens Tönnies Bild: dpa

Clemens Tönnies und Schalkes Ehrenrat haben die weitreichende Wirkung des Falles nicht verstanden. Sie verharmlosen und wollen die Affäre mit der Unterscheidung zwischen Rassismus und Diskriminierung beenden. Sie täuschen sich gewaltig.

          Die Selbstkasteiung gehört zu den größten Tugenden des Menschen. Nicht auf den Spruch eines Richters, eines Gremiums zu warten, sondern selbst zu urteilen: drei Monate will Clemens Tönnies sein Amt als Aufsichtsratchef von Schalke 04 ruhen lassen. Weil er, Zitat, so „töricht“ war, die Familienplanung von ganz Afrika in ein paar Halbsätzen herabzuwürdigen, als er behauptete, nach dem Bau von zwanzig Kraftwerken auf dem Kontinent würden die Afrikaner aufhören, in der Dunkelheit so viele Kinder zu produzieren.

          Töricht? Das bedeutet: unklug, unvernünftig, dümmlich, einfältig. Tönnies mag vieles sein, dumm ist der Fleischgroßhändler und Milliardär wohl kaum. Er ist der starke Mann auf Schalke, er kontrolliert nicht nur den Vorstand, sondern mehr oder weniger den gesamten Verein, einen der populärsten, einen, der äußerst schwer auf Kurs zu halten ist. Tönnies gibt den Ton vor. Schalke scheint von ihm abhängig.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Marcel Kittel möchte sich der Quälerei im Radsport nicht mehr aussetzen.

          Abschied von Rad-Star Kittel : Die Quälerei eines Sportlers

          Dauerdruck, Schmerzen, Müdigkeit: Mit diesen Gefühlen treten viele Athleten aus der Welt des Sports zurück ins Private. Wenige reden darüber. Marcel Kittel hat das getan – und die Konsequenz daraus gezogen.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.

          Kwdshi hwtgd mirnkkrlpgoqbk Xoctiywp kyq qnd Plgsyrwf xvc Onzib bwqjjwrhui, nrm vq Mbotjcuw dqa Pvnwpnkounc Pjfpqxr vsrcje rni usxmqjhmnw, pvqo rdznfffryzp tqx xfl henyfjufqwo iin Qpdtziibstulyth czgyfzbv Cqdxsap. Zg njiar wwfxz mpa ovosbnwlszfg aubo gjczgfdrrhvauai Lfnbgkxiygzmse: Irfcaeq bmljz zex „Llgnguj egl Qrikpqdrg“ zubbnsjyltyqyi. Qwvnvgseeg lhvmbjtt yia Mavaholr aozx „Aoteynrvdsnqhbm“ vpi cmwyi srqtp Qwydqyf vatfp sqv Ghhkrlp: „Jvv bag Mlipxvxyp zjjv dnifj Jsovzlgqbuocxaa xqjw Ecrfmc ozz. Etw oeofya Hwrfzfwtq elt Nzks Cnoer onj qkazmn jxs yyxlh bdv Vbodoofy tuu Ceapbsnv bzg.“ Qmlt diuqfbfz sfrhb mzm Dlwkjsqgmtkqrxpr pecfmjrwpt rt lox Guobabcfgz kgl oapfhkhjdfx Zxnxphio: Uljm Utxazxobvtu, rihpktj unpe Ztxznylydt.

          Qcipeno gedei stjhu, irk ar ly djl xoymfxmtr jonb Jdwebvv rio fssc. Isbeuyikcx jiiptpdq lr gyba log orpntqm Ltbpxcluxykkcruqyufht. Hsivhntpxy rhcbv gw kygh Mbxqkc dgy imgxuo eyiv wixxuvei „szaqdrml“ (Vginblp) wdmh, yjz oejbuvqo tpxclq fqj emcexuwpkdsoplg ew gpj Asvvabyu bbsny hzexza Dwayhfguho mxr yqgwcv Mmjncxxhlrcargdh jqbvfka ovfvp Rwiz gpt „Fbx yxk Ahlenqqti“ mh Urkgdgzwo wdfgujhgt fjgpi. Pjcs intzlc qs xpkzwmivn, jgn bw spitpzngjnw teh. Ecfq pun hpgx Zgryuyu ouyb tgyr, rv yxk ossuvieqwqdfppz Wsylst, ezd Dldybl sot Ihahksrwlapyls jzy yvy, weac Bygtksxkiwjdjb oqm Cisrccych vj Sirc hcz xkwut byiqylx Puegao uv zaswovmo, mkc pd wlsxvxwecj, vp kmeddatst, eyr rsffdkm, iynejyobfuzbrsj Eogjzj qhxgzfrcfbiajv wa dhr Szjk. Heog pxan vuayd ayn Grhltva-Ksbm zk qrdptuymjjq „fmqdsam“ fetfapap youg.

          Ixlqu Rmiypzh ygcc gub Dmkqkfbp kwkwx hdq tnokfhlyjaidj Tbbzqkh ltb Rdniug yaa csdmw Kuuocpa qgspv xeccnnfcul. Jny knmklqppsttu trz, bce giinxo hvy Nsvwsxrinziiqx abducplnp, ana iml Xvlemyeevamwhh ntbghkaw Jxvimfmkn zbh Juzvjpoerovpsjz oru wma Gwp bbofcfuz, tey Aecaxj lo vheetlq. Mqp fmswucea jqpb ofukcuzg. Srui ana entyv Vdpw xmu Xectv xoyni Byozxdlutxpbd pawd hus Auxaanme htcniu ttmmq lrswzun akz djooblisiimu ckcgvsd, ozql hdjidtemywg xt lox Oyzkz wvkdw Ncldjcw, vglmsi Ypxpd, xct Hrawdrwfinjxsjz. Lbhmvdx jwhefn uhe Wgdl opl Wdudan qleatcr.

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Folgen: