https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/europa-league-finale-in-sevilla-aerger-um-ticketvergabe-18026465.html

Ticketvergabe für das Finale : „Enttäuschung und Wut verstehe ich“

„Nur jeder Zehnte bekommt ein Ticket“: Axel Hellmann und die Eintracht müssen viele Vereinsmitglieder enttäuschen. Bild: Lucas Bäuml

Es sind atemraubende Zahlen: Bis zu 80.000 Schotten und 50.000 Fans aus Frankfurt wollen zum Finale der Europa League reisen – viele ohne Karte. Die Ticketvergabe ist ein „sehr unangenehmes Thema“.

          3 Min.

          Die Spannung steigt, das Kribbeln nimmt zu. „Ein Spiel noch bis zum großen Traum“, sagt Kevin Trapp, der Torhüter der Frankfurter Eintracht, und schiebt nach: „Bis zum Titel.“ Donnerstag, strahlender Sonnenschein, 20 Grad schon um elf Uhr Vormittags. Die Stimmung ist prächtig bei der Eintracht. An dem von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) angeordneten „Media Day“ versammelt sich die Mannschaft auf Trainingsplatz vier. Tagesarbeit hinter Banden.

          Bundesliga
          Ralf Weitbrecht
          Sportredakteur.

          Als die Frankfurter Profis zum Auftakt leichte Laufrunden absolvieren und an der Reporterschar vorbeitraben, ruft Stürmer Goncalo Paciencia lautstark: „Morgen Presse.“ Der Konter kommt prompt: „Morgen Spieler.“ Einer der Frankfurter Spieler, Jesper Lindström, kürzlich zum „Rookie der Bundesligasaison“ gekürt, ist nicht dabei. Der Däne ist immer noch angeschlagen. Ob er rechtzeitig fit wird für den Showdown in Sevilla, für das Finale am 18. Mai in der Europa League gegen die Glasgow Rangers? Oliver Glasner wählt das gleiche Bild wie schon beim vergangenen Mal. Er spricht von einem „Fotofinish“.

          Gemeinsam mit Trapp sitzt der Eintracht-Trainer nach der Übungseinheit, in der „Spannung aufgebaut“ wird, zu vorgerückter Mittagszeit auf einem Pressepodium ein paar hundert Meter vom Stadion entfernt. In der Frankfurter Arena wird gewerkelt und geschuftet. Am Wochenende findet dort ein K-Pop-Mega-Festival statt. Musik aus Korea.

          „Wir dürfen nicht verkrampfen“

          Das Thema, das sportlich umtreibt, ist Fußball aus Frankfurt. Fußball der Marke Eintracht, der begeistert. Trapp sagt: „Wir sind in der Lage, eine Euphorie in ganz Deutschland auszulösen.“ Hat die Eintracht, zwölf Mal in der diesjährigen Europa-League-Kampagne ungeschlagen geblieben, dies nicht schon längst getan?

          Eintracht-Trainer Glasner, am Vorabend noch entspannt mit sechs Börsianern in einer Frankfurter „Apfelwirtschaft“ gewesen, wie der Österreicher erzählt, ist froh, dass er am Samstag (15.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Bundesliga und bei Sky) noch einmal „ein ganz wichtiges Spiel als Generalprobe“ mit seiner Mannschaft bestreiten kann. „Mit Bo Svensson habe ich jetzt aber nicht telefoniert und besprochen, dass er mit Mainz die Rangers imitiert.“ Soll heißen: Die Nullfünfer, die sich am Donnerstag nach einem eineinhalbjährigen Leihgeschäft endgültig die Dienste des Eintracht-Profis Dominik Kohr bis Mitte 2026 gesichert haben, werden auf Sieg spielen.

          So wie die Eintracht am Mittwoch (21.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Europa League und bei RTL) im Finale von Sevilla gegen Glasgow. Was nicht überrascht: Glasner erwartet ein „fifty-fifty“-Spiel gegen „unglaublich druckvolle, aggressive und zweikampfstarke“ Schotten. Der mögliche Schlüssel zum größten Frankfurter Vereinserfolg seit dem UEFA-Pokalsieg 1980? „Wir wollen locker und fokussiert bleiben. Wir dürfen nicht verkrampfen.“

          Wer in die Gesichter der am Vormittag trainierenden Spieler schaut, wer beobachtet, wie das Trainer- und Betreuerteam mit der Mannschaft kommuniziert, sieht eine Gruppe, die von Teamgeist und Harmonie geprägt ist. „Bei uns fällt keiner negativ auf“, sagt Keeper Trapp. „Da steht eine Mannschaft auf dem Platz, die gegenseitig alles tut, um sich zu helfen.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch