https://www.faz.net/-gtm-12y9o

Energie Cottbus : Claus-Dieter Wollitz wird neuer Trainer

  • Aktualisiert am

Neue Aufgabe: Claus-Dieter Wollitz trainiert ab sofort Energie Cottbus Bild: AP

Energie Cottbus hat genau eine Woche nach dem Abstieg aus der Bundesliga einen Nachfolger für Bojan Prasnikar gefunden. Claus-Dieter Wollitz übernimmt den Trainerposten in der Lausitz. Mit ihm kehrt auch ein ehemaliger Energie-Profi nach Cottbus zurück.

          1 Min.

          Claus-Dieter Wollitz ist neuer Trainer des Bundesliga-Absteigers FC Energie Cottbus. Der 43 Jahre alte Fußball-Lehrer unterschrieb am Sonntag und trat damit die Nachfolge des am letzten Wochenende zurückgetretenen Bojan Prasnikar an. Das bestätigte der Zweitligaverein am Sonntag. Sein früherer Klub, der Zweitliga-Absteiger Osnabrück, teilte auf seiner Internetseite mit, dass Wollitz mit dieser Entscheidung sein fünfjähriges Engagement beim VfL beende.

          „Wir wollten einen jungen, engagierten Trainer mit einer klaren Philosophie. Claus-Dieter Wollitz passt mit seiner authentischen und mitreißenden Art sehr gut in das emotionale Umfeld des FC Energie, wo ehrliche Arbeit geschätzt und von unseren Fans honoriert wird“, sagte Energie-Präsident Ulrich Lepsch. „Wir haben gute Gespräche geführt, in denen wir schnell festgestellt haben, dass sich unsere Philosophien decken“, sagte Wollitz, der beim Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück noch einen Vertrag bis 2011 hat (siehe auch: 1:0 beim VfL Osnabrück - Paderborn steigt in die zweite Liga auf).

          Seit 2004 trainierte Wollitz in den letzten fünf Spielzeiten den VfL Osnabrück, den er 2007 in die zweite Liga führte und dort auf Anhieb den unerwarteten Klassenverbleib schaffte. Als Spieler war Wollitz für den Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, den VfL Osnabrück, Hertha BSC, den VfL Wolfsburg, den 1. FC Kaiserslautern, den KFC Uerdingen und den 1. FC Köln in der Bundesliga und der zweiten Liga aktiv. Dabei erwarb sich der Mittelfeldspieler in 65 Erstliga-Partien (5 Tore) und 315 Zweitligaspielen (78 Tore) den Spitznamen „Pele“.

          Mit Claus-Dieter Wollitz kehrt auch ein ehemaliger Energie-Profi nach Cottbus zurück. Der frühere Bundesliga-Stürmer Markus Feldhoff wird Assistent des neuen Energie-Trainers. Der 35-Jährige war zuletzt Co-Trainer in Osnabrück und spielte in der Saison 2001/2002 für den FC Energie Cottbus in der Bundesliga. Am Dienstag wird Wollnitz in Cottbus als neuer Trainer vorgestellt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán (links) und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nehmen am 24. September 2020 in Brüssel an einem Treffen der Visegrad-Gruppe teil.

          Streit mit Polen und Ungarn : Kulturkrieg in der EU

          Der Streit zwischen Brüssel und den Regierungen in Polen und Ungarn geht ans Eingemachte. Die EU muss einen politischen Konflikt als Frage des Rechts verhandeln. Das ist unbefriedigend, aber unvermeidlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.