https://www.faz.net/-gtm-9i3q9

Eintracht-Präsident Fischer : „Zusammen zeigen wir klare Kante“

  • -Aktualisiert am

„Ich bekomme immer wieder Gänsehaut“: Peter Fischer will den DFB-Pokal am liebsten gar nicht mehr hergeben. Bild: Imago

Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt, über ein F.A.Z.-Interview, das sein Leben verändert hat, den Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus, Drohungen und Hass und das Glücksgefühl nach dem Pokal-Triumph.

          7 Min.

          War 2018 Ihr aufregendstes Jahr als Eintracht-Präsident?

          Es war zweifelsohne ein außergewöhnliches und vielleicht sogar das aufregendste in meinem Leben. Wir alle kennen den Satz: „Zwick mich doch mal, ich kann es nicht glauben.“ Ich hätte ihn in den vergangenen Monaten eigentlich permanent aussprechen können. Es sind so viele Dinge passiert, für die mir vorher die Vorstellungskraft gefehlt hat.

          Ihre Auseinandersetzung mit der AfD, die Wiederwahl mit 99 Prozent der Stimmen, der Pokal-Triumph im Mai, das glänzende Europa-League-Comeback – was sticht im Blick zurück besonders heraus?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Man sollte sich Rückzugsräume bewahren, in denen man auch ungestört kommunizieren kann“, rät Psychiater Jan Kalbitzer Paaren im Homeoffice.

          Psychiater über den Lockdown : „Lebt so, dass ihr eine Affäre haben könnt“

          Homeoffice, Kinderbetreuung, Müdigkeit, Stress: Vielen geht es gerade nicht gut. Psychiater Jan Kalbitzer glaubt, wir haben in der Pandemie viel zu lang auf „Durchhalten“ gesetzt, anstatt den Alltag anzupassen – und gibt Tipps für den verschärften Lockdown.
          Beamte der Bundespolizei kontrollieren am Frankfurter Flughafen Passagiere, die aus sogenannten Hochrisikoländern nach Deutschland kommen.

          Frankfurter Flughafen : Viele Passagiere ignorieren Corona-Regeln

          Unter den Reisenden am Frankfurter Flughafen ist die Zahl der Verstöße gegen die Corona-Regeln deutlich höher als gedacht. Da hilft es wenig, dass der Flughafenbetreiber Fraport das TÜV-Siegel „Sicher gegen Corona“ weiter führen darf.