https://www.faz.net/-gtm-a2la7

Frankfurter Personalplanung : Die Eintracht kämpft um Königsfigur Kamada

  • -Aktualisiert am

Verlängert Daichi Kamada seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt? Bild: dpa

Wie geht es weiter mit Daichi Kamada? Der Japaner hat sich glänzend entwickelt. Makoto Hasebe rät seinem Landsmann zur Verlängerung. Kamadas Weg könnte auch ein Vorbild für einen anderen Spieler sein.

          4 Min.

          Der 24 Jahre alte Daichi Kamada hört auf seinen zwölf Jahre älteren japanischen Landsmann Makoto Hasebe. „Hase“, wie er bei Eintracht Frankfurt respektvoll genannt wird, ist ein großes Vorbild für Kamada, dieser schaut zum asiatischen Bundesliga-Rekordspieler auf, der im Juni mit seinem 309. Einsatz beim 0:2 gegen Mainz Bum-Kun Cha in der Statistik überholt hat. Der vielseitige Defensivakteur Hasebe, daran lässt der langjährige Kapitän der japanischen Nationalmannschaft keinen Zweifel, würde dem offensiven Mittelfeldspieler Kamada empfehlen, seine Karriere über den 30. Juni 2021 hinaus in Frankfurt fortzusetzen.

          Bundesliga

          „Es wäre für Daichi die beste Entscheidung, seinen Vertrag zu verlängern“, sagte Hasebe der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und begründete seine Meinung so: „Daichi hat in der vergangenen Saison sehr gut gespielt und eine sehr gute Entwicklung genommen.“ Nun müsse Kamada „weiter hart arbeiten – das hat bisher bei der Eintracht sehr gut funktioniert“. Hat Hasebe, der eine Art großer Bruder für Kamada (zehn Tore und neun Vorlagen wettbewerbsübergreifend in der Vorsaison) ist und der dessen Integration in Frankfurt maßgeblich unterstützt hat, seinem Landsmann in der Sache persönlich gut zugeredet?

          Vertragsangelegenheiten seien „sehr sensibel. Wir sprechen nicht so viel über diese Details“, sagte Hasebe. „Wenn er einen Rat von mir braucht, stehe ich Daichi zur Seite.“ Als Tippgeber steht der Musterprofi dank seiner riesigen Erfahrung allen Eintracht-Spielern zur Verfügung, wenn dies gewünscht ist. „Ich bin der älteste Spieler der Bundesliga – Stand heute. Deswegen ist meine Aufgabe auch, jungen Spielern zu helfen und nicht nur Fußball zu spielen.“ Aber natürlich wolle er in der neuen Saison „jedes Spiel auf dem Platz stehen“ - so sieht Hasebe in der Gesamtheit seine Rolle in seiner dann siebten Spielzeit bei Eintracht Frankfurt.

          Auch mit Trainer Adi Hütter möchten die Hessen langfristig ihre sportliche Zukunft gestalten. Es spricht viel dafür, dass der 50 Jahre alte Österreicher noch vor dem Pflichtspielstart am 12. September im DFB-Pokal seinen Vertrag vorzeitig über den 30. Juni 2021 hinaus verlängern wird. Am Freitag teilte Hütter indirekt mit, dass einer Einigung nicht mehr viel im Weg stehen würde. Womöglich bedarf noch der eine oder andere finanzielle Punkt einer abschließenden Klärung. Gleichzeitig überraschte er ein bisschen mit der Aussage, dass die Vertragsverlängerung von Kamada „fast wichtiger“ sei als seine eigene.

          Den jungen Japaner adelt Hütter als „supertollen, interessanten Spieler. Wir setzen alles daran, dass er hierbleibt. Er soll sich bei uns weiterentwickeln, die letzte Saison bestätigen und sich noch weiter steigern.“ Bei Kamada, hieß es in den zurückliegenden Wochen, sollen die Gehaltsvorstellungen zwischen Spieler und Verein deutlich auseinandergelegen haben. Ein Diskussionspunkt könnte zudem die Pandemieklausel sein, die die Eintracht in Zukunft in ihren Verträgen zu verankern gedenkt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nicht einverstanden mit der Entscheidung des Schiedsrichters: BVB-Trainer Lucien Favre

          Aufregung bei Remis gegen Rom : Der BVB ärgert sich gewaltig

          Mit dem Unentschieden gegen Lazio Rom zieht die Borussia zwar in das Achtelfinale der Champions League ein, doch ein umstrittener Elfmeter verdirbt die Laune beim BVB. Hinzu kommen Verletzungssorgen um Torjäger Erling Haaland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.